Filmhandlung und Hintergrund

Drei Western-Klassiker von Raoul Walsh, John Ford und Fred Zinnemann.

„Verfolgt“: Waise Jeb wird von Medora und Grant großgezogen, verliebt sich in deren Tochter Thorley und wird von Stiefbruder Adam gehasst. Als er in Notwehr Adam erschießt, wenden sich alle gegen ihn. „Rio Grande“: Der getrennt von seiner Frau lebende Leutnant Yorke erlebt eine Überraschung, als er unter den neuen Rekruten seinen Sohn Jeff entdeckt. „12 Uhr mittags - High Noon“: An seinem letzten Arbeitstag als Sheriff tritt Will Kane dem gefürchteten Mörder Frank Miller und seinen Schergen entgegen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die glorreichen Drei - Western Klassiker: Drei Western-Klassiker von Raoul Walsh, John Ford und Fred Zinnemann.

    Drei Western-Klassiker aus den vierziger und fünfziger Jahren. Raoul Walshs düsterer, an antike Familientragödien angelehnter „Verfolgt“ mit Robert Mitchum wird häufig als erster psychologischer Western der Filmgeschichte gehandelt. Mit „Rio Grande“ schloss John Ford 1950 seine Kavallerie-Trilogie ab, indem er John Wayne einmal mehr einen Offizier im Konflikt zwischen Pflichterfüllung und Individualität spielen lässt. Fred Zinnemanns „12 Uhr mittags - High Noon“ galt lange Jahre als der Paradewestern schlechthin und präsentiert den aufrechten Gary Cooper und Grace Kelly in einer hochspannenden, in Echtzeit gestalteten Inszenierung.

Kommentare