„Die Glenn Miller Story“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

James Stewart in Biopic als legendärer Swing-Bandleader mit Posaune.

Der junge Musiker Glenn Miller liebt die Posaune und hat ein unbändiges Verlangen zu komponieren. An der Universität von Colorado lernt er Helen Burger kennen, verliebt sich in sie. In der Hochzeitsnacht findet ihn Helen bei einer Hot-Jazz-Session in Harlem mit Gene Krupa und anderen Musikern. Bald gründet er seine eigene Swing-Big-Band und wird berühmt. Als der Krieg ausbricht, muss Miller zur Armee und verbringt die meiste Zeit bei der Truppenbetreuung. Im Dezember 1944 verschwindet sein Flugzeug spurlos über dem Englischen Kanal.

Biographischer Musikfilm über den berühmten Posaunisten Glenn Miller mit allen seinen Hits.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Glenn Miller Story: James Stewart in Biopic als legendärer Swing-Bandleader mit Posaune.

    Schwungvolles Biopic mit James Stewart als Glenn Miller. Über die äußere Ähnlichkeit hinaus vermittelt der in seinen Bewegungen eher gemächliche Stewart viel von Millers Enthusiasmus und Leidenschaft. Das Biopic entstand zwischen den Western „Nackte Gewalt“ und „Über den Todespass“ von Stewarts (außer Alfred Hitchcock) Lieblingsregisseur Anthony Mann, mit dem er in den fünfziger Jahren acht Filme drehte. Millers Swing-Standards von „In the Mood“ bis „Moonlight Serenade“ sind ein mitreißender Soundtrack nicht nur für Jazz-Freunde.

Kommentare