Filmhandlung und Hintergrund

Softporno-Drama, in dem sich ein Japaner 1923 in München in eine Deutsche verliebt.

Im Jahr 1923 kommt ein japanischer Schriftsteller nach München. Er sieht eine junge Straßenkünstlerin mit einem roten Hut, in die er sich verliebt. Auch die Frau scheint den Avancen des Japaners nicht abgeneigt und glaubt schließlich sogar, in ihm ihre große Liebe gefunden zu haben. Doch bei allem Vergnügen, dass sie miteinander im Bett haben, stellt sich schließlich heraus, dass es mit dem gegenseitigen Verständnis nicht weit her ist.

Ein Schriftsteller aus Japan verliebt sich in eine junge Deutsche. Doch nicht nur der herannahende Nationalsozialismus, sondern auch die beiden Liebenden selbst bescheren ihrer Liaison einen tragischen Verlauf.

Darsteller und Crew

  • Kristina van Eyck
    Kristina van Eyck
  • Toshiyuki Nagashima
    Toshiyuki Nagashima
  • Bernd Stephan
    Bernd Stephan
  • Erhart Hartmann
    Erhart Hartmann
  • Shigeru Izumiya
    Shigeru Izumiya
  • Tatsumi Kumashiro
    Tatsumi Kumashiro
  • Eiichi Uchida
    Eiichi Uchida
  • Masato Hara
    Masato Hara
  • Koji Wakamatsu
    Koji Wakamatsu
  • Junichi Kikuchi
    Junichi Kikuchi

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Frau mit dem roten Hut: Softporno-Drama, in dem sich ein Japaner 1923 in München in eine Deutsche verliebt.

    Deutsch-japanisches Softporno-Drama, in dem sich eine von vorneherein zum Scheitern verurteilte interkulturelle Romanze vor dem Hintergrund des aufkommenden Nationalsozialismus abspielt. Regisseur Tatsumi Kumashiro war auf Pornos spezialisiert, zählte vor allem in den siebziger Jahren zu den erfolgreichsten Regisseuren seines Heimatlandes und zeichnete für einflussreiche Filme wie „Ichijo Sayuri: Wet Desire“ verantwortlich. Die junge deutsche Frau wird gespielt von Kristina van Eyck („Johnny West“).

Kommentare