Die Goldene Himbeere der Golden Raspberry Award Foundation wird als Negativpreis traditionell einen Abend vor der feierlichen Oscar-Verleihung vergeben. Die Razzie Awards fand in diesem Jahr zum 30. Mal am 6. März 2010 statt. Im Gegensatz zum Filmpreis Oscar erhalten Filme und Schauspieler diese weniger begehrte Auszeichnung für die schlechteste Leistung des Jahres.

Als Schlechtester Film macht in diesem Jahr der Action-Thriller „Transformers - Die Rache“ vor „G.I. Joe“, „Die fast vergessene Welt“, „Old Dogs - Daddy oder Deal“ und „Verrückt nach Steve“ das Rennen um die Goldene Himbeere. Regisseur Michael Bay wird in der Kategorie Schlechteste Regie ausgezeichnet. Die Jonas Brothers werden für ihr ultimatives 3D-Konzerterlebnis mit einer Auszeichnung bedacht, ebenfalls die frisch gekürte Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock für ihre Rolle in der Komödie „Verrückt nach Steve“. Als Schlechteste Nebendarsteller erhält Billy Ray Cyrus für „Hannah Montana - Der Film“ einen Preis, während Miley Cyrus als Schlechteste Schauspielerin nominiert war. Nebendarstellerin Sienna Miller wird für ihre Rolle in „G.I. Joe“ ebenfalls bedacht. Das Schlechtestes Leinwandpaar ist in diesem Jahr Sandra Bullock und Bradley Cooper in „Verrückt nach Steve“. In der Kategorie Schlechtestes Remake oder Sequel kann die Komödie „Die fast vergessene Welt“ mit Will Ferrell die Jury aus Filmkritikern, Journalisten und Filmschaffenden überzeugen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare