Die Enttäuschten

Filmhandlung und Hintergrund

Spielfilmdebüt von Claude Chabrol, der damit die französische Nouvelle Vague einläutete.

Nach mehr als zehnjähriger Abwesenheit kommt François in seine Heimatstadt in der französischen Provinz zurück. Noch mehr als die Rückständigkeit der Menschen dort schockiert ihn die Tatsache, dass sein Jugendfreund Serge nach der Todgeburt seines ersten Kindes dem Alkohol verfallen ist. François nimmt sich vor, Serge wieder auf die richtige Bahn zu lenken, auch wenn dieser sich als widerspenstig erweist. Und auch die von ihrem Stiefvater vergewaltigte Marie scheint der Hilfe François‘ zu bedürfen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Enttäuschten: Spielfilmdebüt von Claude Chabrol, der damit die französische Nouvelle Vague einläutete.

    Spielfilmdebüt von Claude Chabrol, dem als erster der Schritt vom Filmkritiker bei Les Cahiers du cinéma zum Filmemacher gelang und der damit die Nouvelle Vague auf der Leinwand einläutete. Inhaltlich sehr verschiedenen von seinen späteren, meist mit Mustern des Krimis spielenden Erfolgen wie „Das Biest muss sterben“, zeigt sich schon hier die Kluft zwischen dem sich moralisch überlegen fühlenden Bourgeois und der wirklichen Welt, die aus Intellektuellensicht kleingeistig und rückständig ist.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Die Enttäuschten