Hochkarätige Kollegen – aber Tom Hanks kann sich an nichts erinnern.

Tom Hanks knackt wieder Rätsel und erlebt ein "Inferno". Bild: Sony Pictures

Es gilt wieder knifflige Rätsel zu knacken für Dan Browns Bestseller-Helden Robert Langdon. „Inferno“ heißt die dritte Leinwandmission des wackeren Symbologen nach „Der Da Vinci Code“ (2006) und „Illuminati“ (2009).

Kurz vor Drehstart gab nun das Filmstudio Columbia Pictures die Besetzung für den Blockbuster in spe bekannt: Neben Tom Hanks in der Hauptrolle wird, das war bereits bekannt, die für einen Oscar nominierte Felicity Jones („Die Entdeckung der Unendlichkeit“) zu sehen sein.

Außerdem sind Irrfan Khan („Life of Pi“) als Harry Sims mit dem Doppelleben „Der Provost“, Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“) als Christoph Bruder und Sidse Babett Knudsen („Borgen – gefährliche Seilschaften„) als Chefin der Weltgesundheitsorganisation an Bord.

Dantes Inferno soll ausgelöst werden

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Entdeckung der Unendlichkeit

Felicity Jones spielt die Ärztin Dr. Sienna Brooks, die in einem Florentiner Krankenhaus arbeitet. Ihr wird als Patient Landgon zugewiesen, dem jegliche Erinnerung an die beiden letzten Tage fehlt. Die wird aber dringend gebraucht, denn es gilt in bewährter Manier eine Schnitzeljagd durch Florenz zu überstehen, an deren Ende ein Irrer mit einer biologischen Waffe wartet.

„Ich wollte für diesen Film Tom Hanks mit einem internationalen Schauspieler-Ensemble umgeben, dessen Energie Robert Langdons „Auf-Leben-und-Tod“-Mission unterstreicht“, erklärt Regisseur Ron Howard. „Felicity, Irrfan, Omar, and Sidse haben alle ihren Durchbruch hier in Amerika ebenso wie in ihren Heimatländern geschafft – sie sind phänomenale Künstler und wir können es nicht erwarten, endlich anzufangen.“

„Inferno kommt am 13. Oktober 2016 in unsere Kinos.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare