1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Ehrenmedaille

Die Ehrenmedaille

Kinostart: 03.05.2012
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Bewegender Film über den 75-jährigen Ion und dessen zerrüttete rumänische Familie, die sich durch eine unverhoffte Ehrung wieder näher kommt.

Der 75-jährige Ion lebt zusammen mit seiner Frau in einer Wohnung in Bukarest. Seit sieben Jahren haben die beiden kein Wort mehr miteinander gesprochen, zu tief sitzt die Schuld, mit der Ion sich beladen hat. Auch sein erwachsener, nach Kanada emigrierter Sohn will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Da erhält er eines Tages Nachricht, dass ihm eine Ehrenmedaille verliehen werden soll. Ion, der sich die unverhoffte Würdigung mit einem besonderen Verdienst während des Zweiten Weltkriegs erklärt, blüht fortan förmlich auf und scheint auch bei Frau und Sohn langsam wieder Ansehen zu gewinnen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Ehrenmedaille

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Ehrenmedaille: Bewegender Film über den 75-jährigen Ion und dessen zerrüttete rumänische Familie, die sich durch eine unverhoffte Ehrung wieder näher kommt.

    Auf herzergreifende, geistreiche und humorvolle Art erzählt der rumänische Regisseur Peter C?lin Netzer eine Geschichte über Schuld und Reue, über menschliche Schwächen und die Kraft des Verzeihens. Damit schließt er sich der so genannten „neuen rumänischen Welle“ an, die in jüngster Zeit zahlreiche talentierte Regiearbeiten zum Vorschein brachte, die oftmals die Bewältigung der kommunistischen Vergangenheit im Ceaucescu-Regime zum Thema haben.

Kommentare