1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die drei Musketiere
  4. News
  5. Neuauflage der "Drei Musketiere" bei Warner

Neuauflage der "Drei Musketiere" bei Warner

Ehemalige BEM-Accounts |

Die drei Musketiere Poster

Nach dem erfolgreichen Start von „Sherlock Holmes“ mit Robert Downey Jr., widmet sich Warner Bros. Pictures einem weiteren Literaturklassiker für eine Neuauflage. Produzent Lionel Wigram und Drehbuchautor Peter Straughan („Männer die auf Ziegen starren“) planen eine Neufassung von Alexandre Dumas „Die Drei Musketiere“ („The Three Musketeers“). Die Geschichte spielt im 17. Jahrhundert in Frankreich und begleitet die drei Helden Athos, Porthos und Aramis, die zusammen mit D'Artagnan gegen Feinde des Königs kämpfen. Ähnlich wie bei Sherlock Holmes, planen die Filmemacher den Schwerpunkt auf die Action-Szenen zu setzten. Ein Regisseur ist noch nicht an Bord.

Auch Regisseur Paul W.S. Anderson („Resident Evil“-Reihe) entwickelt derzeit eine Neuauflage der „Drei Musketiere“ in 3D bei Impact Pictures.   

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Die Namen der drei Musketiere im Überblick

    Die Namen der drei Musketiere im Überblick

    D’Artagnan und seine Freunde haben ihren Platz in den Heldenhallen der Filmgeschichte sicher. In diesem Artikel erfahrt ihr die Namen der drei Musketiere.

    Gregor Elsholz  
  • Christopher Lee stirbt im Alter von 93 Jahren

    Mit Filmikone Christopher Lee verlässt ein weiterer der ganz großen für immer die Bühne des Lebens. Nach Angaben des britischen "Telegraph", der sich seinerseits auf die Familie der Leinwandlegende beruft, war Lee bereits vor drei Wochen mit Atembeschwerden und Herzproblemen in eine londoner Klinik eingeliefert worden. Kurz nach seinem 93. Geburtstag starb der beliebte britische Schauspieler dort am vergangenen Sonntag...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare