Die Bestimmung - Insurgent Poster

Schwache Quoten: RTL landet mit Top-Film am Sonntagabend Flop

Marek Bang  

Der Sonntagabend gehört in Deutschland traditionell dem „Tatort“, selbst wenn in der Sommerpause nur Wiederholungen ausgestrahlt werden. Am Sonntagabend mussten die Programmplaner von RTL akzeptieren, dass sie auch einer älteren Episode aus München nichts entgegenzusetzen hatten. Bei der Konkurrenz hingegen lief es besser.

Der Münchner Tatort sicherte sich trotz Sommerpause und einer Wiederholung den Tagessieg und kam auf insgesamt 4,97 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 17,2 Prozent bei allen Zuschauern. Davon können die Verantwortlichen von RTL nur träumen. Sie schickten  Shailene Woodley alias Beatrice Prior ins Rennen und fielen damit gewaltig auf die Nase. Nur 1,52 Millionen Zuschauer interessierten sich für „Insurgent“, den zweiten Teil des Franchise. Das ergibt einen Marktanteil von lediglich 7,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Damit ist RTL der große Verlierer des Sendeplatzes unmittelbar nach dem Ende des WM-Finales, das in der ARD ab 17 Uhr über 20 Millionen Menschen erreichen konnte. Danach verstreute sich das Publikum in viele Richtungen, nur RTL wurde weitestgehend gemieden.

ProSieben lockt die jungen Zuschauer zu sich

Besser als RTL machte es ProSieben. Hier lief zur besten Sendezeit die Komödie „Vacation – Wir sind die Griswolds“, die in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer sogar noch vor dem „Tatort“ landen konnte. Stolze 13,2 Prozent Marktanteil bedeuteten in dieser Disziplin den Tagessieg, hier konnten zwei Prozent mehr verzeichnet werden als beim Münchner Gesamt-Gewinner.

Die Zahlen von ProSieben zeigen, dass man mit einem gut gewählten Spielfilm in der Sommerpause durchaus gegen die Übermacht der ARD punkten kann, gerade beim jüngeren Publikum. Vielleicht gelingt das der Konkurrenz von RTL mit einem anderen Film auch bald, noch befindet sich der „Tatort“ für einige Wochen in der Sommerpause…

News und Stories

Kommentare