Filmhandlung und Hintergrund

Erster von drei Filmen Claude Zidis, in denen Philippe Noiret und Thierry Lhermitte zwei sympathisch-korrupte Polizisten spielen.

Der korrupte Pariser Polizist René hat sich mit der Unterwelt in seinem Viertel arrangiert und führt ein bequemes Leben. Da wird ihm der Polizeischulabsolvent François als neuer Partner zugeteilt, der noch an Recht, Ordnung und Moral glaubt. Um dies zu ändern, verschafft er François die Bekanntschaft mit einer hübschen jungen Dame, verschweigt aber, dass es sich bei ihr um eine Prostituierte handelt. Solchermaßen vom Pfad der Tugend abgebracht, erweist sich François als gelehriger Schüler, der seinem väterlichen Partner bald in nichts nachsteht.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Bestechlichen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Bestechlichen: Erster von drei Filmen Claude Zidis, in denen Philippe Noiret und Thierry Lhermitte zwei sympathisch-korrupte Polizisten spielen.

    Charmante Kriminalkomödie von Claude Zidi, in der mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor zwei korrupte Polizisten als unwiderstehliche Sympathieträger präsentiert werden. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt den hervorragenden schauspielerischen Leistungen von Phillipe Noiret („Das große Fressen“) und Thierry Lhermitte, der mit dem Film berühmt wurde. „Die Bestechlichen“ erhielt drei Césars und zog zwei Fortsetzungen nach sich, in denen Noiret und Lhermitte ihre Rollen ausbauen durften.

Kommentare