Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Bankiersfrau

Die Bankiersfrau

Kinostart: 10.04.1981
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Französisches Hochglanz-Drama, in dem Romy Schneider als idealistische Chefin einer Bank brilliert.

Im Paris der zwanziger Jahre wird die attraktive Emma, Tochter eines Hutmachers, Präsidentin einer Bank. Durch ihre Entscheidung, ihren Kunden außergewöhnlich hohe Zinsen zu zahlen, zieht sie sich den Unmut der Konkurrenz zu. Angeführt von Bankier Vannister beginnt man, in Emmas Privatleben herumzustochern und ihre Geschäfte mit Aktien unter die Lupe zu nehmen. Die Neider können schließlich erreichen, dass Emma eine mehrjährige Gefängnisstrafe erhält.

Einer schönen, intelligenten und machtbesessenen Hutmacherstochter gelingt im Paris der 20er Jahre durch ihre erotische Ausstrahlung und Skrupellosigkeit der Aufstieg zur Bankvorsitzenden.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Bankiersfrau

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Bankiersfrau: Französisches Hochglanz-Drama, in dem Romy Schneider als idealistische Chefin einer Bank brilliert.

    Französisches Hochglanz-Drama von Francis Girod, der mit Hauptdarstellerin Romy Schneider sieben Jahre zuvor schon „Trio infernal“ gedreht hatte. Die strahlende Schneider wird unterstützt von einer vorzüglichen Darstellerriege, der neben Jean-Louis Trintignant auch die damals noch eher unbekannten Daniel Auteuil und Thierry Lhermitte angehören. Die eigentlich interessante Geschichte einer Frau, die Macht in einer Männerdomäne ergattert, leidet mitunter unter übertriebenen technischen Spielereien wie dem Wechsel zwischen Farbe und Schwarzweiß.
    Mehr anzeigen