Filmhandlung und Hintergrund

Basierend auf „Tausendundeine Nacht“ wurde die dreiteilige Anime-Reihe zu einem Film zusammengefasst und ist am 30.04.2019 in den deutschen Kinos zu sehen.

Der junge Sinbad lebt mit seiner Mutter in ärmlichen Verhältnissen. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als die Welt zu bereisen und zur See zu fahren – genau wie es sein Vater vor vielen Jahren getan hat und seither nicht zurückgekehrt ist.

Eines Tages ergibt sich für ihn die Gelegenheit und er heuert als Seemann auf einem Schiff an. Gemeinsam mit seinem Affen Mimi folgt er nun seinem Traum und begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse. Unterwegs kreuzt ein mysteriöses Mädchen namens Sana seinen Weg. Das Mädchen gehört einer legendären Magier-Familie an und muss auf ihrem fliegenden Pferd vor einer Gruppe von Männern flüchten.

Das Abenteuer beginnt: Sinbad entscheidet sich, der jungen Prinzessin zu helfen und eine magische Lampe zu finden, die sie in einer Vision gesehen hat und einst ihren Vorfahren des Zauberervolkes gehörte. Doch das ist kein einfaches Unterfangen, denn die kleine Gruppe hat ständig die Handlangers des Großmeisters Galip auf den Fersen. Schon lange sind sie hinter Prinzessin Sana her und wittern nun ihre große Chance…

Im Trailer erhaltet ihr einen ersten Eindruck, was Sinbad und Prinzessin Sana erleben:

„Die Abenteuer des jungen Sinbad“ – Hintergründe

In den Nippon Animations-Studios entstanden unter der Regie von Shinpei Miyashita drei kurzweilige Anime auf der Grundlage der Erzählung aus „Tausendundeine Nacht“. Für die Kinoleinwand wurden 2016 die drei „Sinbad“-Teile zusammengefügt und in eine zweistündige Fassung gebracht. Dank des Berliner Publishers KAZÉ wird der Film nun auch endlich in Deutschland und Österreich gezeigt.

„Die Abenteuer des jungen Sinbad“ – Kinostart und FSK

Im Rahmen der Anime Nights ist der Film ausschließlich am 30. April 2019 in über 150 ausgewählten deutschen und österreichischen Kinos zu sehen sein.

Im Gegensatz dazu, dass die drei einzelnen Animes vorher bei Streaming-Dienst Amazon Prime Video im Original mit deutschen Untertiteln zu sehen waren, ist der Kinofilm für die Anime Nights mit der deutschen Synchronfassung aufbereitet worden.

Der Film hat eine FSK-Altersfreigabe ab 12 Jahren erhalten.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare