Die 39 Stufen

  1. Ø 0
   1978
Die 39 Stufen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die 39 Stufen: Neuverfilmung des Agentenromans von John Buchan.

Im Jahr 1914 ist der Bergwerksingenieur Richard Hannay zu Besuch in England. Von seinem Nachbarn Scudder erfährt er, dass deutsche Agenten durch ein Attentat einen Krieg auslösen wollen. Kurz darauf wird Scudder ermordet und die Tat Hannay in die Schuhe geschoben. Von der Polizei und den deutschen Agenten gejagt, kann Hannay nach Schottland fliehen. Von dort aus versucht er, den Agentenring aufzudecken und seine Unschuld zu beweisen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • In den späten siebziger Jahren entstandene Neuverfilmung des Agentenromans von John Buchan, der bereits 1935 Alfred Hitchcock als Vorlage für einen gleichnamigen Thriller diente. Regisseur Don Sharp („Ich, Dr. Fu Man Chu“) nimmt sich weit weniger Freiheiten an der Vorlage als sein berühmter Vorgänger und bietet spannende Unterhaltung mit Robert Powell (Zeffirellis „Jesus von Nazareth“) in der Hauptrolle, schönen Landschaftsaufnahmen und genial-gefährlichen deutschen Bösewichtern. In den achtziger Jahren verkörperte Powell noch einmal Buchans Helden Hannay in einer britischen TV-Serie.

Kommentare