Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dex, der Frauenheld

Dex, der Frauenheld

Filmhandlung und Hintergrund

Erstlingsregisseurin Jenniphr Goodman inszenierte eine herzergreifende Liebesgeschichte, die trotz ihres leicht oberflächlich klingenden Themas viel wahre Gefühle offenbart und ohne verkitschte Elemente auskommt. Mit dem Kanadier Donal Logue („Der Patriot“, „Blade“) und Greer Goodman in ihrer ersten Kinorolle hervorragend besetzt, überzeugt die Liebeskomödie durch ihre einfühlsame und realitätsnahe Darstellung menschlicher...

Der übergewichtige Dex führt ein hedonistisches Leben, vor allem was seine Liebesbeziehungen betrifft. Sein Erfolg bei Frauen liegt an seinem Motto, dem Tao des Steve, benannt nach Steve McQueen, welches besagt, dass „Mann“ auf keinen Fall zeigen darf, dass er Sex will, um Sex zu bekommen. Dex‘ Philosophie gerät ins wanken, als er sich in seine ehemalige College-Kollegin verliebt, doch seine Chancen schwinden, als er von ihr erfährt, dass er schon einmal mit ihr geschlafen hat, sich aber nicht mehr daran erinnern kann.

Unverkitschte Independent-Liebesgeschichte mit unbekannten, aber überzeugenden Akteuren.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Erstlingsregisseurin Jenniphr Goodman inszenierte eine herzergreifende Liebesgeschichte, die trotz ihres leicht oberflächlich klingenden Themas viel wahre Gefühle offenbart und ohne verkitschte Elemente auskommt. Mit dem Kanadier Donal Logue („Der Patriot“, „Blade“) und Greer Goodman in ihrer ersten Kinorolle hervorragend besetzt, überzeugt die Liebeskomödie durch ihre einfühlsame und realitätsnahe Darstellung menschlicher Beziehungen. Logue wurde auf dem Sundance Festival 2000 mit dem Darstellerpreis geehrt.
    Mehr anzeigen