Filmhandlung und Hintergrund

Recherchen im Filmbusiness, nach Will Trempers "Stern"-Reportagen.

Mitte der 50-er Jahre erkennen die Chefredakteure von Zeitungen und Magazinen in Westdeutschland die auflagensteigernde Wirkung von Frauenthemen. Sie schicken ihre besten Reporter an die Front des Filmbusiness. Begehrte Objekte sind neben Stars karrieregeile Starlets und erfolglos bleibende Sternchen. Die Schar der Skandaljournalisten nimmt zu, die Reportagen führen zu Skandalen, Prozessen und der erwarteten weiteren Auflagensteigerung. Was aus den „untergegangenen“ Mädchen wird, ist Nebensache.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Deutschland - deine Sternchen: Recherchen im Filmbusiness, nach Will Trempers "Stern"-Reportagen.

    1957 startete der spätere Regisseur und Drehbuchautor Will Tremper („Playgirl“) im Magazin „Stern“ seine Reportagereihe „Deutschland – deine Sternchen“ über das einheimische Filmbusiness, die dem Verlag bei 56 Folgen 72 Prozesse einbringt (die er alle gewinnt). Die skandalträchtige und enorm erfolgreiche Reihe erscheint unter dem Pseudonym „Petronius“ (nach dem römischen Satiriker). Der Film von Edwin Zbonek („Der Henker von London“) hängt sich an die Serie an und trägt den Untertitel „…die ihre Haut zu Markte tragen“.

Kommentare