Filmhandlung und Hintergrund

Kinolegende Marlon Brando als querschnittsgelähmter Weltkriegsveteran und französischer Kriegsherr Napoleon.

„Die Männer“: Durch eine im Zweiten Weltkrieg erlittene Verletzung ist Ken an den Rollstuhl gefesselt und lebt in einer Klinik. Nachdem er sich anfänglich geweigert hat, mit seiner Verlobten Ellen zu kommunizieren, gelingt es dem Arzt Dr. Brock, ihm neuen Lebensmut zu geben. „Desirée“: Der aufstrebende Napoleon lässt seine Geliebte Desirée sitzen, um die einflussreiche Josephine zu heiraten. Desirée wendet sich daraufhin Napoleons Rivalen Jean Bernadotte zu.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Desirée / The Men: Kinolegende Marlon Brando als querschnittsgelähmter Weltkriegsveteran und französischer Kriegsherr Napoleon.

    Kinolegende Marlon Brando in zwei Filmen aus den frühen fünfziger Jahren - der Zeit, in der er die Kinowelt im Sturm eroberte. Als querschnittsgelähmter Kriegsveteran gab er 1950 in Fred Zinnemanns „Die Männer“ sein Leinwanddebüt, das zwar von der Kritik gelobt wurde, beim Publikum aber noch wenig Anklang fand. Seine Vielseitigkeit stellte er in dem melodramatischen Kostümfilm „Desirée“ (1954) unter Beweis, in dem er den französischen Feldherrn Napoleon als ebenso ambitionierten wie intelligenten Herrscher verkörperte.

Kommentare