Filmhandlung und Hintergrund

Der Kaufmann Dr. Georg Rabes und sein Bruder Albert werden kurz hintereinander Opfer von Mordanschlägen.

In der Nähe einer Klinik wird der Kaufmann Dr. Georg Rabes vor seinem Auto erschossen. Ein Raubüberfall kann schnell ausgeschlossen werden, denn bei dem Toten finden sich sowohl seine Ausweispapiere als auch Geld. Oberinspektor Derrick sucht verzweifelt nach einem Tatmotiv. Der Fall wird schließlich noch mysteriöser, als auch Albert, der Bruder von Dr. Rabes, ermordet wird.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Derrick: Yellow He: Der Kaufmann Dr. Georg Rabes und sein Bruder Albert werden kurz hintereinander Opfer von Mordanschlägen.

    25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in die verdiente Rente ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. „Yellow He“ ist eine der frühen „Derrick“-Folgen und wurde im Januar 1977 das erste Mal ausgestrahlt. Die Episodenhauptrollen spielten unter anderem Susanne Beck sowie Martin Semmelrogge. Maria Schell, die in den 70er-Jahren Dauergast in den populären Krimiserien war, war in der Rolle der Erika Rabes zu sehen.

Kommentare