Filmhandlung und Hintergrund

Der populäre Sänger Harry Dugan gerät in den Verdacht, ein junges Mädchen ermordet zu haben. Dugan beteuert allerdings seine Unschuld.

Als der gefeierte Sänger Harry Dugan nach einem Konzert sein Hotelzimmer betritt, findet er eine halbnackte Mädchenleiche. Um den Verdacht von sich abzulenken, versucht der Mädchenschwarm in Panik, die Leiche wegzuschaffen. Ein Journalist überrascht den Sänger jedoch samt Leiche im Treppenhaus des Hotels. Obwohl Dugan immer wieder seine Unschuld beteuert, muss der Musiker in Untersuchungshaft. Doch es gibt weitere Verdächtige.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Derrick: Tod eines Fans: Der populäre Sänger Harry Dugan gerät in den Verdacht, ein junges Mädchen ermordet zu haben. Dugan beteuert allerdings seine Unschuld.

    25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in die verdiente Rente ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. In der bis zum Schluss spannenden Folge „Tod eines Fans“ spielte Tommi Pieper, die spätere Stimme des Außerirdischen „Alf,“ den Verdächtigen. Pieper bewies nicht nur schauspielerische, sondern auch gesangliche Qualitäten. Die Schauspielerin Helga Anders hatte als Zeugin ihren dritten von insgesamt sieben „Derrick“-Auftritten.

Kommentare