Filmhandlung und Hintergrund

Buchhalter Schröder wird vor dem Haus seines Chefs Georg Hassler erschossen. Weiß Lissa wer der Mörder war?

Nach einem späten Arbeitsbesuch bei seinem Chef Georg Hassler wird der Buchhalter Schröder vor dem Haus der Hasslers erschossen. Unmittelbar neben ihm stand sein Chef, der den Mitarbeiter zu seinem Auto begleitet hat. Der Tod Schröders wirft etliche Fragen auf, die Ermittlungen von Oberinspektor Derrick kommen ins Stocken. Plötzlich taucht eine Augenzeugin auf: Lissa konnte den Mord vom Fenster ihres Zimmers aus beobachten. Kennt sie den Mörder?

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Derrick: Lissas Vater: Buchhalter Schröder wird vor dem Haus seines Chefs Georg Hassler erschossen. Weiß Lissa wer der Mörder war?

    25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in die verdiente Rente ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. In der sehr gelungenen Folge „Lissas Vater“ vom August 1979 spielten die 15-jährige Anne Bennent und ihr Vater Heinz Bennent als Lissa und Ludwig Heimer die Hauptrollen.

Kommentare