Derrick: Abitur

  1. Ø 2
   1978
Derrick: Abitur Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Derrick: Abitur: Derrick ermittelt in einem verzwickten Mordkomplott.

Landarzt Dr. Becker will, dass sein Sohn Robert einmal seine Nachfolge antritt und die schmucke Praxis übernimmt. Doch Roberts Noten lassen zu wünschen übrig, das notwendige Abitur wackelt. Um den Filius auf Kurs zu bringen, engagiert Dr. Becker den jungen Assessor Werner Hofer. Während Hofer den Abiturienten auf die Prüfungen vorbereitet, zeigt dessen hübsche Schwester Adelheid auffallendes Interesse an dem Lehrer. Nach einem gemeinsamen Discobesuch kommt es zur Katastrophe: Hofer überfährt einen Menschen und begeht Fahrerflucht. Die Ermittlungen ergeben jedoch, dass nicht der Unfall, sondern Schläge auf den Kopf die wahre Todesursache waren.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • 25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in den verdienten Ruhestand ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. Die Folge „Abitur“ stammt aus dem Jahr 1978. In den Episodenhauptrollen waren Peter Dirschauer als Assessor Hofer sowie Michael Wittenborn und Agnes Dünneisen als die Geschwister Becker zu sehen.

Kommentare