Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Zauberer von Oz
  4. News
  5. Beyonce unterstützt 'Movies Rock'

Beyonce unterstützt 'Movies Rock'

Beyonce unterstützt 'Movies Rock'

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Movies Rock ist der Titel eines zweistündigen Liveevents, bei dem die Beziehung zwischen Musik und Film aufgezeigt und gefeiert werden soll. Für dieses Unternehmen verpflichteten sich unter anderem Stars wie Beyonce (Dreamgirls), Carrie Underwood, Elton John (Himmel und Huhn), Fergie (Planet Terror), Jennifer Hudson (Winged Creatures), Jennifer Lopez (El Cantante), John Legend und der Komponist John Williams. Unter der Orchesterleitung des fünffachen Oscarpreisträgers Williams, soll ein Medley seiner besten Songs entstehen, während John für die Musik aus den Animationsfilmen zuständig ist. Dabei wird "Somewhere Over the Rainbow", aus dem Musical Der Zauberer von Oz, von keiner geringeren als Beyonce gesungen und Underwood präsentiert den Titelsong von The Sound of Music. Zu einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit kommt es für die James Bond Stücke "Live And Let Die" und "Goldfinger". Diese werden von Fergie und Hudson performt, während Mary J. Blige und Legend "As Time Goes By" aus Casablanca übernehmen. Das große Event, dass am 02. Dezember im Kodak Theatre statt findet und fünf Tage später auf CBS ausgestrahlt wird, steht unter der Schirmherrschaft von Conde Nast Media Group, the Producers Guild of America und the Entertainment Industry Foundation.