Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Zauberer von Oz
  4. News
  5. Abrams, Mangold, Murphy oder doch Rob Marshall?

Abrams, Mangold, Murphy oder doch Rob Marshall?

Abrams, Mangold, Murphy oder doch Rob Marshall?

Nachdem Robert Downey Jr. für Oz, the Great and Powerful zugesagt hat und Regisseur Sam Raimi sich für die Inszenierung interessiert, wurde bekannt, dass Drew Barrymore an einem Sequel zu Wizard of Oz arbeitet. Außerdem planen die Polish Brüder ein Prequel und auch Warner Bros. arbeiten an ein oder zwei Remakes zu dem Thema. Da verwundert es schon, dass Universal nun an der Adaption des sehr erfolgreichen Musicals Wicked arbeitet. Dieses ist ein Prequel zu Der Zauberer von Oz und erzählt die Geschichte aus der Sicht der Hexen. Das sie es mit dem Projekt durchaus ernst meinen, zeigt die Auflistung der Regisseure, die in die engerer Auswahl für die Inszenierung kommen. Da ist J.J. Abrams, James Mangold, Ryan Murphy und Rob Marshall. Marshall hat zuvor auch schon die Musicals Chicago und Nine inszeniert und Ryan Murphy hat ebenso sehr gute Aussichten, denn er ist einer der Schöpfer von Glee. Mangold hingegen hat zwar keine Erfahrungen mit Musicals, doch er inszenierte den musikalischen Streifen Walk the Line. Treffen mit dem Produzenten Marc Platt, Autor Winnie Holzman und Songwriter Stephen Schwartz haben bereits begonnen und jetzt müssen wir abwarten, wer das Rennen macht.