Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der wunderbare Mr. Rogers

Der wunderbare Mr. Rogers

  

A Beautiful Day in the Neighborhood: Biopic mit Tom Hanks als legendärer Fernsehmoderator Fred Rogers, der Generationen von Kindern wichtige Werte beibrachte.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Biopic mit Tom Hanks als legendärer Fernsehmoderator Fred Rogers, der Generationen von Kindern wichtige Werte beibrachte.

„Won’t you be my neighbor?“ Mit seinem eingängigen Titellied ist Fred Rogers (Tom Hanks) jedem Kind in den USA ein Begriff. Seit 1968 vermittelt er in der Serie „Mister Rogers‘ Neighborhood“ wichtige Werte, erklärt schwierige Begriffe kindgerecht und zeigt, warum jeder geliebt werden sollte.

Um ein Porträt für die Esquire zu schreiben, wird der Journalist Lloyd Vogel (Matthew Rhys) auf den Fernsehstar angesetzt. Doch anstatt Zynismus und Starallüren erwarten den Journalisten tiefgreifende Gespräche und berührende Einsichten über Liebe, Freundlichkeit und Vergebung.

„Der wunderbare Mr. Rogers“ –  Die Freundschaft zwischen Mr. Rogers und Tom Junod

32 Jahre Sendezeit und 912 produzierte Episoden sprechen für sich: Fred Rogers ist auch heute noch den meisten Amerikanern ein Begriff. Die Kinderserie „Mister Rogers‘ Neighborhood“ lief von 1968 – 2000 dauerhaft im Fernsehen, griff wichtige Themen wie Fremdenhass und Diskriminierung von Behinderten auf. Der Titelsong gab sogar Mitgliedern des US-Senats Gänsehaut, obwohl sie noch nie von der Serie gehört haben.

1998 wurde der Journalist Tom Junod beauftragt ein Titel-Porträt über das Kinderidol zu schreiben. „Can you say… Hero?“ zierte das Magazin Esquire. Junod und Rogers wurden zu Freunden. 2003 verstarb Rogers an den Folgen einer Krebserkrankung.

2018 wurde die Dokumentation „Won’t you be my neighbor?“ veröffentlicht, die binnen kürzester Zeit zur erfolgreichsten Dokumentation basierend auf einer Biographie wurde. Zu diesem Zeitpunkt gab es bereits das Skript über die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Rogers und Junod, die endlich Fahrt aufnahm.

„Der wunderbare Mr. Rogers“ – Hintergründe und Kinostart

Niemand geringeres als Oscar-Preisträger Tom Hanks schlüpft in die Rolle des ikonischen Fernsehstars. Obwohl sich Hanks eigentlich gegen die Darstellung von realen Persönlichkeiten ausgesprochen hatte, konnte ihn Regisseurin Marielle Heller von „Der wunderbare Mr. Rogers“ überzeugen. Hohes Lob erhielt der Darsteller auch von der Witwe von Rogers, Joanne. Sie bezeichnet Hanks als „den perfekten Schauspieler um ihren verstorbenen Ehemann darzustellen“.

Das Drama fokussiert sich dennoch auf das Leben des zynischen Journalisten. Matthew Rhys („The Americans“) verkörpert Lloyd Vogel, dessen Darstellung nur lose auf dem Leben von Tom Junod basiert. Die Uraufführung fand im Rahmen des Toronto Filmfestivals im September 2019 unter positiven Kritikerstimmen statt. In den USA startet „A Beautiful Day in the Neighbood“, so der US-Titel, bereits am 22. November 2019. Deutsche Zuschauer müssen sich gedulden. „Der wunderbare Mr. Rogers“ startet hierzulande am 16. April 2020 und erhielt die Altersfreigabe für Groß und Klein ab 0 Jahren.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der wunderbare Mr. Rogers

Der wunderbare Mr. Rogers im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
8 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(4)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare