Filmhandlung und Hintergrund

Operettenverfilmung, in der es am Hof des Kurfürsten die üblichen Verwechslungen und Liebeleien gibt.

Der umherziehende Vogelhändler Adam ist in die Christel von der Post verliebt. Für die Hochzeit fehlt das nötige Kleingeld, weshalb Christel versucht, Adam einen Posten am Hof des Kurfürsten zu verschaffen. Da der Kurfürst für seine Affären bekannt ist, glaubt der eifersüchtige Adam, dass sich Christel mit ihm eingelassen hat. Aber auch Adam selbst ist nicht gegen den Charme des weiblichen Geschlechts gefeit, entbrennt er doch in Zuneigung zu einer Schönen namens Marie.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Vogelhändler: Operettenverfilmung, in der es am Hof des Kurfürsten die üblichen Verwechslungen und Liebeleien gibt.

    Eine von mehreren Verfilmungen der gleichnamigen Operette von Carl Zeller. Nachdem Arthur Maria Rabenalt vorher „Die Försterchristel“ gedreht hatte, schickt er hier die Christel von der Post (Eva Probst) in das an Verwechslungen und Missverständnissen reiche Rennen. Mit von der Partie sind Wolf Albach-Retty und Ilse Werner als Fürstenpaar sowie Gerhard Riedmann in der Rolle des Vogelhändlers.

Kommentare