Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der verlorene Prinz und das Reich der Träume

Der verlorene Prinz und das Reich der Träume

Kinostart: 30.07.2020

Filmhandlung und Hintergrund

Fantasievoller Familienfilm, in dem Vater Djibi (Omar Sy) langsam aber sicher akzeptieren muss, dass sein kleines Mädchen erwachsen wird und neue Interessen hat...

Seit Jahren pflegen der alleinerziehende Vater Djibi (Omar Sy) und seine Tochter Sofia (Sarah Gaye) ein besonderes Zubettgeh-Ritual: Ihre Gute-Nacht-Geschichte spielt im sogenannten „Storyland“, einem riesigen Filmstudio, in dem der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Natürlich spielen die beiden darin die Hauptrolle: Gerät Prinzessin Sofia mal in Not, eilt sofort ihr Vater als Prince Charming herbei und rettet das Mädchen.

Doch mittlerweile ist Sofia schon elf Jahre alt, sie wird also bald eine Teenagerin sein. Langsam aber sicher versucht sie, ihren eigenen Weg zu gehen, denn Gute-Nacht-Geschichten braucht sie doch eigentlich schon lange nicht mehr. Stattdessen interessiert sie sich mehr und mehr für Max (Néotis Ronzon), einen Jungen aus ihrer Klasse.

So verblasst das vormals so glänzende Antlitz von Prince Charming und Djibi muss damit zurechtkommen, dass seine Tochter nun mehr Freiräume braucht. Wie wird der alleinerziehende Vater mit der neuen Herausforderung umgehen?

Empfehlenswert sind auch diese Familienfilme:

„Der verlorene Prinz und das Reich der Träume“ – Hintergründe

„Der verlorene Prinz und das Reich der Träume“ ist ein liebevoller Comedy-Abenteuerfilm für die ganze Familie. Inszeniert wurde der Film vom französischen Regisseur Michel Hazanavicius, der außerdem gemeinsam mit Noé Debré und Bruno Merle das Drehbuch schrieb. Für die männliche Hauptrolle konnte man den international bekannten Omar Sy gewinnen, der nach „Ruf der Wildnis“ und „Police“ hier schon in seinem dritten Spielfilm in 2020 zu sehen ist. Außerdem dabei ist Hazanavicius‘ Frau, Bérénice Bejo („Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte“) und François Damiens („Eine bretonische Liebe“) sowie Sarah Gaye und Néotis Ronzon in den Rollen von Tochter Sofia und Freund Max, die hier beide in ihrer ersten Spielfilmrolle zu sehen sind.

Gedreht wurde der Film von Sommer bis Herbst 2018, Anfang 2020 lief er in den französischen und belgischen Kinos an. In Deutschland startet der Film wenige Monate später, ab 30. Juli 2020 könnt ihr euch den charmanten Familienfilm „Der verlorene Prinz und das Reich der Träume“ im Kino ansehen.

Der verlorene Prinz und das Reich der Träume im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare