Nicht jeder TV-Darsteller kann an den Erfolg einer Kult-Fernsehserie anknüpfen.

Kristin Davis, die neue Traum-Mama? Bild: Kurt Krieger

Kristin Davis

Davis soll demnächst neben Komiker Tim Allen im Remake des Disneyfilms „Der unheimliche Zotti“ aus dem Jahr 1959 spielen. Sie und Allen wären darin als Ehepaar zu sehen, dessen Sohn sich ohne Wissen der Eltern in einen Hund verwandelt. Der Kniff an der Sache: Der Familienvater kann den besten Freund des Menschen nicht ausstehen und trachtet dem unbekannten Vierbeiner nach dem Leben.

Vom Luxus-Apartment ins Vorstadthäuschen

Für diese Rolle muss sich Kristin Davis wohl von den exklusiven Kulissen verabschieden, die sie von „Sex and the City“ gewohnt war. Stattdessen gibt es nun ein Reihenhäuschen mit Garten für die Schauspielerin.

Sollte aus dem Part in „Der unheimliche Zotti“ nichts werden, hat Frau Davis noch ein anderes Eisen im Feuer: Anfang nächsten Jahres steht sie mit „Mumie„-Nervensäge John Hannah in der Komödie „Houseboat“ vor der Kamera.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Downey Jr. entwickelt Drogen

    Downey Jr. entwickelt Drogen

    Im Remake von "Der unheimliche Zotti" spielt Robert Downey Jr. einen Unternehmer auf der Suche nach einer Wunderdroge.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Danny Glover in "The Shaggy Dog"

    Schauspieler Danny Glover (Lethal Weapon) wird in der Komödie The Shaggy Dog ein Rolle übernehmen. In der Hauptrolle des Remakes wird Christmas with the Kranks Star Tim Allen zu sehen sein. Die Geschichte dreht sich um einen Mann (Tim Allen), der sich gelegentlich in einen Schäferhund verwandelt. Danny Glover wird den Chef des Mannes verkörpern, wogegen Kristin Davis seine Frau verkörpern wird. Die Dreharbeiten werden...

    Kino.de Redaktion  
  • Kristin Davis ist auf den Hund gekommen

    Kristin Davis ist auf den Hund gekommen

    Gibt es ein Leben nach "Sex and the City?" Für Kristin Davis schon, sie spielt demnächst im Remake von "Der unheimliche Zotti".

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Hollywood auf den Hund gekommen

    Nachdem Filme mit sprechenden Hunden gerade in Mode sind, siehe Cats & Dogs, Snow Dogs oder Scooby-Doo, kramt Disney eine weitere Hunde-Kamelle aus den Archiven. Diesmal wird der Shaggy Dog auf die Leinwand gezaubert, der 1959 erstmals im Kino unterwegs war. Dem Original folgten mehrere TV-Produktionen wie The Return of the Shaggy Dog und The Shaggy Dog. Für das Drehbuch wurden die Malcolm in the Middle Autoren Jack...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare