Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Unberührbare

Der Unberührbare

Filmhandlung und Hintergrund

Mit religiösen Symbolen durchsetztes Drama über eine Schauspielerin, die nach Indien reisen will, um den Vater kennenzulernen, von dem sie bis vor Kurzem nichts wusste.

An ihrem Geburtstag erfährt Jeanne von ihrer Mutter, dass der ihr unbekannte Vater ein indischer Hindu aus der Kaste der Pariah ist. Um das Geld für die Reise nach Indien zusammenzubekommen, nimmt sie schweren Herzens eine Filmrolle an, die sie eigentlich wegen eines Parts einer Heiligen, der ihr viel wichtiger war, abgelehnt hatte. Endlich kann sie die Reise und Suche nach ihrem Vater antreten. Aber die verläuft nicht wie erhofft.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Unberührbare

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Unberührbare: Mit religiösen Symbolen durchsetztes Drama über eine Schauspielerin, die nach Indien reisen will, um den Vater kennenzulernen, von dem sie bis vor Kurzem nichts wusste.

    Mit „L’intouchable“ kehrt Benoît Jacquot nach siebenjähriger Pause in den Wettbewerb von Venedig zurück, wo er bereits seine Filme „Der siebte Himmel“ (1997) und „Pas de scandale“ (1999) vorstellte. Mit religiösen Symbolen durchsetzt, vergleicht Jacquot katholische und hinduistische Glaubensvorstellungen und findet verblüffende Parallelen und Entsprechungen.
    Mehr anzeigen