Filmhandlung und Hintergrund

Verfilmung des Romans von Hans Fallada mit Harald Juhnke in der Titelrolle.

Landwirtschaftsgrossist Erwin ist kinderlos verheiratet mit Magda und führt das Familienunternehmen durchaus erfolgreich. Doch dann gibt es erste geschäftliche Rückschläge und Erwin beginnt, sich mit Alkohol zu trösten. Zunächst trinkt er heimlich, dann feiert er Sektorgien mit der Kellnerin des Dorfgasthauses. Die Versuche seiner Frau, ihn unter ärztliche Aufsicht zu stellen, misslingen. Der unaufhaltsame Abstieg beginnt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Trinker: Verfilmung des Romans von Hans Fallada mit Harald Juhnke in der Titelrolle.

    Genial beklemmende Verfilmung des gleichnamigen Hans-Fallada-Romans von Regisseur Tom Toelle. Harald Juhnke für die Hauptrolle zu verpflichten, war Geniestreich und Wagnis zugleich. Denn der Star-Schauspieler hatte zu der Zeit bereits selbst massive Alkoholprobleme, an deren Folgen er schließlich 2005 mit 75 Jahren verstarb. Doch Juhnke stand die Dreharbeiten durch und es gelang ihm, eine der beeindruckendsten Auftritte seiner eindrucksvollen Karriere.

News und Stories

Kommentare