Der Tote lebt

Filmhandlung und Hintergrund

Melodramatischer Film noir, in dem sich Robert Taylor an die Stieftochter des Staatsanwalts heranmacht.

Ex-Knacki Johnny Eager gaukelt seinem Bewährungshelfer vor, als Taxifahrer ein anständiges Leben zu führen, während er in Wirklichkeit weiterhin illegales Glücksspiel organisiert. Durch die Zufallsbekanntschaft mit Lisbeth, der Stieftochter des Bezirksstaatsanwalts, sieht er endlich eine Möglichkeit, an die ersehnte Genehmigung für die Eröffnung einer Hunderennbahn zu kommen. Er macht Lisbeth glauben, sie hätte einen Gangster erschossen, um ihn zu retten, und versucht so, ihren Stiefvater zu erpressen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Tote lebt: Melodramatischer Film noir, in dem sich Robert Taylor an die Stieftochter des Staatsanwalts heranmacht.

    Melodramatischer Film noir mit aufgesetzt moralischem Ende, für den das Studio MGM zum ersten und letzten Mal seine beiden Stars Robert Taylor und Lana Turner gemeinsam vor die Kamera holte. „Schönling“ Taylor („Die Kameliendame“) ist dabei gegen den Strich besetzt und darf den harten Jungen mimen, während man Turner („Im Netz der Leidenschaften“) die Rolle als unschuldiges Mädchen nicht unbedingt abnimmt. Für seine Darstellung von Taylors ständig alkoholisiertem, homosexuellem Freund wurde Van Heflin mit dem Nebenrollen Oscar ausgezeichnet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Tote lebt