James Garner ist tot

Kino.de Redaktion |

Der Tank Poster

James Garner, eine der letzten großen Leinwand-Legenden, verstarb am Samstag im Alter von 86 Jahren in Los Angeles.

Das Licht der Welt erblickte Garner am 7. April 1928 in Oklahoma. Mit 16 Jahren verließ er die Schule, ging zur Handelsmarine und nahm am Koreakrieg teil. Nach einer Verwundung kehrte er zurück und nahm ein Studium der Betriebswirtschaft auf, was er bald zugunsten einer Schauspielausbildung aufgab. Seine ersten schauspielerischen Gehversuche gehörten 1954 der Bühne, bald darauf wechselte er aber ins Fernsehen.

Filmkarriere über ein halbes Jahrhundert

Über viele Jahre hinweg zählte Garner zu den beliebtesten Schauspielern der US-amerikanischen Filmszene. In seinen zahlreichen Auftritten im TV als auch auf der Leinwand eroberte er die Gunst des Publikums mit Figuren, die sowohl etwas Jungenhaftes hatten als auch einen liebenswerten raubeinigen Charme versprühten. Durch Fernsehrollen wie die aus der Western-Reihe Maverick oder die des Detektiv Rockford wurde er bekannt (beides Rollen, zu denen er zeitlebens gerne zurückkehrte), doch Garner konnte mehr.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Tank

1963 spielte er in dem stargespickten Hollywood-Klassiker Gesprengte Ketten, der vom Massenausbruch alliierter Offiziere und Soldaten aus einem deutschen Kriegsgefangenenlager handelt. Es folgten viele Kinorollen, zu den bekanntesten zählen: 1966 das Rennfahrer-Epos Grand Prix, Der Tank aus dem Jahre 1984 und das Maverick-Remake 1994, dort spielte gemeinsam mit Mel Gibson und Jodie Foster. Im Jahr 2000 war er noch einmal in einer großen Rolle in Space Cowboys zu sehen, neben den Alt-Stars Clint Eastwood, Donald Sutherland und Tommy Lee Jones, und 2004 spielte er in der Literaturadaption von Nicholas Sparks Wie ein einziger Tag neben Gena Rowlands. Sein jüngeres Ich im Film verkörperte Ryan Gosling.

Mehrfach ausgezeichnet

James Garner wurde mehrfach ausgezeichnet: 1977 mit dem Emmy für die Darstellung des Detektiv Rockford, 1986 erhielt er eine Oscar-Nominierung für Die zweite Wahl, und 2004 erhielt er den Screen Actors Award für sein Lebenwerk. Garner war zweimal verheiratet und hatte zwei Töchter. Am Samstag den 19. Juli 2014 verstarb der Star, der in über 50 Filmen mitwirkte, im Alter von 86 Jahren.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • James Garner ist tot

    James Garner, eine der letzten großen Leinwand-Legenden, verstarb am Samstag im Alter von 86 Jahren in Los Angeles. Das Licht der Welt erblickte Garner am 7. April 1928 in Oklahoma. Mit 16 Jahren verließ er die Schule, ging zur Handelsmarine und nahm am Koreakrieg teil. Nach einer Verwundung kehrte er zurück und nahm ein Studium der Betriebswirtschaft auf, was er bald zugunsten einer Schauspielausbildung aufgab. Seine...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Der Tank
  5. James Garner ist tot