Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Tag der Abrechnung

Der Tag der Abrechnung


Ride beyond Vengeance: In Rückblenden erzählter, konventioneller Western über einen Büffeljäger, der sich für den Diebstahl seines Vermögens und seiner Braut rächt.

  • Dauer: 96 Min
  • Genre: Western
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: unbekannt

Filmhandlung und Hintergrund

In Rückblenden erzählter, konventioneller Western über einen Büffeljäger, der sich für den Diebstahl seines Vermögens und seiner Braut rächt.

Büffeljäger Jonah Trapp kehrt nach elf Jahren in seine texanische Heimat zurück. Er will die Frau heiraten, die er seinerzeit zurück ließ, und mit seinem ersparten Geld ihnen beiden eine gemeinsame Existenz aufbauen. Doch die Braut ist bereits mit einem Bankier verlobt, und sein gesamtes Vermögen wird von drei Männern, die ihn fälschlicherweise für einen Viehdieb halten, geraubt. Trapp vermutet den Verlobten der Braut als Drahtzieher und schwört Rache.

Weil ihn alle Welt des Viehdiebstahls bezichtigt, schwört ein unschuldiger Büffeljäger seinen heuchelnden Widersachern rücksichtslose Rache.

Darsteller und Crew

  • Gloria Grahame
    Gloria Grahame
    Infos zum Star
  • Chuck Connors
  • Joan Blondell
  • Kathryn Hays
  • Gary Merrill
  • Bill Bixby
  • Claude Akins
  • Paul Fix
  • Michael Rennie
  • Bernard McEveety
  • Andrew J. Fenady
  • Lester Shorr
  • Richard Markowitz

Kritiken und Bewertungen

4,3
4 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Der Tag der Abrechnung: In Rückblenden erzählter, konventioneller Western über einen Büffeljäger, der sich für den Diebstahl seines Vermögens und seiner Braut rächt.

    Western aus dem Jahr 1965, der an allen Genrekonventionen festhält und zum Zeitpunkt seiner Produktion, als der Spaghetti-Western und der ultrabrutale Inszenierungsstil Sam Peckinpahs auf dem Vormarsch waren, fast als altmodisch galt. Vermutlich wäre die nicht uninteressante Geschichte, basierend auf Al Dewlens Roman „The Night of the Tiger“ insofern in anderen Händen spannender ausgefallen. Durchweg positiv fällt allerdings Chuck Connors in der Hauptrolle als Antiheld auf.
    Mehr anzeigen