Der Tag, an dem die Erde stillstand (1951)

Originaltitel: The Day the Earth Stood Still
Der Tag, an dem die Erde stillstand Poster

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Der Tag, an dem die Erde stillstand: Sciene-Fiction-Klassiker von Robert Wise, in dem ein Außerirdischer die Welt zum Frieden ermahnt.

Klaatu, der Abgesandte einer außerirdischen Macht, landet in Amerika, um die Menschen zum Frieden zu ermahnen. Da ihn zunächst keiner ernst nimmt, demonstriert er der Welt seine Macht, indem er alle Maschinen einen Tag lang stillstehen lässt.

Der Außerirdische Klaatu kommt in Begleitung des Roboters Gort auf die Erde, um die Menschheit zum Frieden aufzurufen. Bevor er jedoch seine Botschaft verkünden kann, wird er angeschossen und als Gefangener in ein Krankenhaus verfrachtet. Nachdem ihm die Flucht von dort gelungen ist, mischt er sich unter die Menschen, um herauszufinden, warum sie sich so unvernünftig verhalten. Als er genug gesehen hat, greift er zu einem beeindruckenden Mittel, um seiner Botschaft Nachdruck zu verleihen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
1 Stimme
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Science-Fiction-Klassiker von Robert Wise (“West Side Story”), in der sich die Außerirdischen ausnahmsweise einmal nicht in böser Absicht der Erde zuwenden, sondern vielmehr über das kriegerische Verhalten der Erdlinge besorgt sind. Die relativ einfache Geschichte mit ihrer damals ebenso wie heute aktuellen pazifistischen Botschaft kommt ohne spektakuläre Effekte aus. Statt dessen setzt Wise auf den unverbrauchten Michael Rennie als Außerirdischen sowie die eindringliche, nicht von dieser Welt scheinende musikalische Untermalung von Bernard Herrmann.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare