Der Senkrechtstarter

Kinostart: 26.01.1989

Filmhandlung und Hintergrund

Mike Krüger und Karl Dall, hervorragende Exponenten einheimischen Brachial-Humors, legen hier eine deutsche „Repoman“-Variante als Lustspiel vor. Als weiblicher Blickfang fungiert die talentierte Christina Plate („Praxis Bülowbogen“), inszeniert hat Christian Rateuke („Didi und die Rache der Enterbten“). Im Kino scheinen Produkte dieser Art an Attraktivität zu verlieren (ca. 140.000 Zuschauer), auf Video sind sichere...

Mike ist ein Pechvogel und ein Menschenfreund. Eine fatale Mischung, die in modernen Zeiten Schwierigkeiten nach sich ziehen muß, denn im Jahr 1999 hat die Kreditkarte endgültig das Bargeld ersetzt. Die allmächtige Zentralbank schickt sogenannte Rückholer für gekaufte Waren, wenn der Bürger achtlos den Kreditrahmen überzieht. Das Mädchen Egon, das sich in Mike verliebt hat, verrichtet den Job als Rückholerin (weil sie erpreßt wird) nur widerwillig. Diesmal kann sich der Tolpatsch gemeinsam mit seinem Freund Löffler als Retter profilieren. Er macht dem Obercomputer einfach den Garaus - und dann winkt Geld ohne Ende.

Die „Senkrechtstarter“ Dall (Auge) und Krüger (Nase) in einer Komödie deutscher Provenienz.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mike Krüger und Karl Dall, hervorragende Exponenten einheimischen Brachial-Humors, legen hier eine deutsche „Repoman“-Variante als Lustspiel vor. Als weiblicher Blickfang fungiert die talentierte Christina Plate („Praxis Bülowbogen“), inszeniert hat Christian Rateuke („Didi und die Rache der Enterbten“). Im Kino scheinen Produkte dieser Art an Attraktivität zu verlieren (ca. 140.000 Zuschauer), auf Video sind sichere Gewinne garantiert, Spitzenumsätze möglich.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Senkrechtstarter