Der seltsame Fall des Benjamin Button Poster

Die Oscar-Verleihung 2009 in Los Angeles

Ehemalige BEM-Accounts  

Die Oscars werden als begehrtester Filmpreis heute abend, 22. Februar 2009, von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences vergeben. Die feierliche Gala der 81. Academy Awards 2009 findet in Los Angeles, USA statt. Durch den Abend führt der australische Schauspieler Hugh Jackman und begeistert die Gäste mit gelungenen Showeinlagen und Musikalbeiträgen.Als Favorit auf die Auszeichnung darf sich der Film „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ machen, der mit 13 Nominierungen ausgezeichnet wurde. Für den ausländischen Oscar konnte sich der deutsche Beitrag „Der Baader Meinhof Komplex“ erfolgreich durchsetzten und geht mit vier weiteren Filmen als fremdsprachiger Film ins Rennen.

Mit einem Ehrenpreis wird in diesem Jahr der legendäre Komiker Jerry Lewis für seine humanitären Verdienste mit dem Jean Hersholt Humanitarian Award ausgezeichnet. Der vierfache Oscar-Preisträger und Mitbegründer der Pixar Animation Studios Edwin Catmull wird mit dem Gordon E. Sawyer Award geehrt.

Die Gewinner und Nominierten der 81. Academy Awards 2009

Bester Film

– „Slumdog Millionär“ – „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– „Frost/Nixon“

– „Milk“

– „Der Vorleser“

 

Beste Regie

– Danny Boyle für „Slumdog Millionär“ – David Fincher für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Ron Howard für“Frost/Nixon“

– Gus Van Sant für „Milk“

– Stephen Daldry für „Der Vorleser“

Bester Hauptdarsteller

– Sean Penn in „Milk“- Richard Jenkins in “The Visitor”

– Frank Langella in „Frost/Nixon“

– Brad Pitt in „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Mickey Rourke in “The Wrestler”

Beste Hauptdarstellerin

– Kate Winslet in „Der Vorleser“- Anne Hathaway in “Rachel Getting Married”

– Angelina Jolie in „Der Fremde Sohn“ 

– Melissa Leo in „Frozen River“

– Meryl Streep in „Glaubensfrage“ 

Bester Nebendarsteller

– Heath Ledger in “The Dark Knight” – Josh Brolin in “Milk”

– Robert Downey Jr. in “Tropic Thunder”

– Philip Seymour Hoffman in „Glaubensfrage“

– Michael Shannon in „Zeiten des Aufruhrs“ 

Beste Nebendarstellerin

– Penélope Cruz in “Vicky Cristina Barcelona”- Amy Adams in „Glaubensfrage“

– Viola Davis in „Glaubensfrage“

– Taraji P. Henson in „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Marisa Tomei in “The Wrestler”

Bester Animationsfilm

– “WALL-E” – “Bolt”

– “Kung Fu Panda”

Bestes Szenenbild

– Donald Graham Burt und Victor J. Zolfo für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– James J. Murakami und Gary Fettis für „Der Fremde Sohn“ 

– Nathan Crowley und Peter Lando für “The Dark Knight”

– Michael Carlin und Rebecca Alleway für “Die Herzogin”

– Kristi Zea und Debra Schutt für „Zeiten des Aufruhrs“

Beste Kamera

– Anthony Dod Mantle für „Slumdog Millionär“ – Tom Stern für „Der Fremde Sohn“ 

– Claudio Miranda für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Wally Pfister für “The Dark Knight”

– Chris Menges and Roger Deakins für „Der Vorleser“

Bestes Kostümdesign

– Michael O’Connor für “Die Herzogin”

– Catherine Martin für “Australia”

– Jacqueline West für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Danny Glicker für “Milk”

– Albert Wolsky für „Zeiten des Aufruhrs“

Bester Dokumentarfilm

– “Man on Wire”- “The Betrayal (Nerakhoon)”

– “Encounters at the End of the World”

– “The Garden”

– “Trouble the Water”

Bester Dokumentar-Kurzfilm

– “Smile Pinki”- “The Conscience of Nhem En”

– “The Final Inch”

– “The Witness – From the Balcony of Room 306”

Bester Schnitt

– Chris Dickens für „Slumdog Millionär“ – Kirk Baxter und Angus Wall für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– Lee Smith für “The Dark Knight”

– Mike Hill und Dan Hanley für „Frost/Nixon“

– Elliot Graham für “Milk”

Bester fremdsprachiger Film

– “Departures” – „Der Baader Meinhof Komplex“

– “Die Klasse”

– “Revanche”

– “Waltz with Bashir”

Bestes Make-up

– Greg Cannom für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“- John Caglione, Jr. und Conor O’Sullivan für “The Dark Knight”

– Mike Elizalde und Thom Floutz für “Hellboy 2: Die goldene Armee”

Beste Filmmusik

– A.R. Rahman für „Slumdog Millionär“ – Alexandre Desplat für „Der seltsame Fall des Benjamin Button“

– James Newton Howard für “Defiance”

– Danny Elfman für “Milk”

– Thomas Newman für “WALL-E”

Bester Song

– “Jai Ho” from „Slumdog Millionär“ , Music by A.R. Rahman, Lyric by Gulzar- “Down to Earth” from “WALL-E” , Music by Peter Gabriel and Thomas Newman, Lyric by Peter Gabriel

– “O Saya” from „Slumdog Millionär“ , Music and Lyric by A.R. Rahman and Maya Arulpragasam

Bester animierter Kurzfilm

– “La Maison en Petits Cubes”

– “Lavatory – Lovestory”

– “Oktapodi”

– “Presto”

– “This Way Up”

Bester Kurzfilm

– “Spielzeugland (Toyland)” – “Auf der Strecke (On the Line)”

– “Manon on the Asphalt”

– “New Boy”

– “The Pig”

Bester Tonschnitt

– Richard King für  “The Dark Knight” – Frank Eulner und Christopher Boyes für “Iron Man”

– Tom Sayers für „Slumdog Millionär“

– Ben Burtt und Matthew Wood für “WALL-E”

– Wylie Stateman für “Wanted”

Bester Ton

– „Slumdog Millionär“ : Ian Tapp, Richard Pryke and Resul Pookutty- „Der seltsame Fall des Benjamin Button“: David Parker, Michael Semanick, Ren Klyce and Mark Weingarten

– “The Dark Knight”  : Lora Hirschberg, Gary Rizzo and Ed Novick

– “WALL-E”: Tom Myers, Michael Semanick and Ben Burtt

– “Wanted”: Chris Jenkins, Frank A. Montaño and Petr Forejt

Beste visuelle Effekte

– „Der seltsame Fall des Benjamin Button“: Eric Barba, Steve Preeg, Burt Dalton and Craig Barron

– “The Dark Knight”: Nick Davis, Chris Corbould, Tim Webber and Paul Franklin

– “Iron Man”: John Nelson, Ben Snow, Dan Sudick and Shane Mahan

Bestes adaptiertes Drehbuch

– „Slumdog Millionär“ : Screenplay by Simon Beaufoy- „Der seltsame Fall des Benjamin Button“: Sreenplay by Eric Roth, Screen story by Eric Roth and Robin Swicord

– „Glaubensfrage“ : Written by John Patrick Shanley

– “Frost/Nixon”: Screenplay by Peter Morgan

– „Der Vorleser“: Screenplay by David Hare

Bestes Originaldrehbuch

–  “Milk”: Written by Dustin Lance Black- “Frozen River”: Written by Courtney Hunt

– “Happy-Go-Lucky”: Written by Mike Leigh

– “In Bruges”: Written by Martin McDonagh

– “WALL-E”: Screenplay by Andrew Stanton, Jim Reardon, Original story by Andrew Stanton, Pete Docter

Hat dir "Die Oscar-Verleihung 2009 in Los Angeles" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare