Der Schrecken vom Amazonas

  1. Ø 0
   1954

Der Schrecken vom Amazonas: Der Gill Man und die Schöne in SF-Klassiker von Jack Arnold.

Der Schrecken vom Amazonas Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der Schrecken vom Amazonas: Der Gill Man und die Schöne in SF-Klassiker von Jack Arnold.

Bei einer Amazonas-Expedition entdeckten Forscher eine versteinerte Krallenhand. Eine zweite Expedition stößt mit einem Flussboot in die Schwarze Lagune vor, um das Skelett des vorzeitlichen Wesens zu finden. Die Gruppe stößt auf den \’Gill Man\‘, einen Kiemenmann, der sich in Kay, die einzige Frau des Teams verliebt. Er tötet zwei Männer, entgeht den Fallen und entführt Kay. Mit einem Gift wird der Gill Man gelähmt und eingesperrt, entkommt jedoch, entführt Kay erneut. In einer Grotte gestellt, versinkt der Gill Man nach einem Geschosshagel im Wasser…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der beste Monsterfilm der fünziger Jahre, die Universal mit Regisseur Jack Arnold („Tarantula“) produzierte. Ungebrochen ist die Faszination, die vom Gill Man ausgeht, den Taucher Ricou Browning elegant im Wasser unter dem Boot schwimmen lässt, damit er der bildschönen Julia Adams nahe sein kann: die Balz zum „Die Schöne und das Biest“-Motiv. Gedreht im 3-D-Verfahren, besticht „The Creature from the Black Lagoon“ durch Unterwasser- und Amazonasaufnahmen. Die Popularität des Gill Man führte zu zwei Fortsetzungen (1954 und 1956).

News und Stories

Kommentare