Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Prinz aus Zamunda 2
  4. News
  5. Klartext von „Der Prinz aus Zamunda 2“-Star Eddie Murphy: „Ich habe beschissene Filme gedreht“

Klartext von „Der Prinz aus Zamunda 2“-Star Eddie Murphy: „Ich habe beschissene Filme gedreht“

Hy Quan Quach |

© Netflix

In einem Interview sprach Eddie Murphy über seine mehrjährige Schaffenspause und den dafür verantwortlichen Grund: schlechte Filme.

Mit Amazon Studios‘ „Der Prinz aus Zamunda 2“ hat US-Comedian Eddie Murphy einmal mehr bewiesen, dass er noch über genügend Anziehungskraft und Star-Power verfügt: Auf Anhieb konnte die Fortsetzung des 1988er-Kulthits „Der Prinz aus Zamunda“ einen neuen Startrekord für einen Streaming-Film seit Beginn der Pandemie aufstellen.

Ihr habt „Der Prinz aus Zamunda 2“ noch nicht gesehen? Als Prime-Abonnent*innen dürft ihr den Film ohne weitere Kosten über Amazon streamen

Nach dem Netflix-Film „Dolemite Is My Name“ ist es dem 59-Jährigen erneut gelungen, ein weltweites Publikum zu erreichen. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Erlebt Murphy eventuell einen zweiten Karriereschub? Dabei hatte er sich über Jahre rar gemacht und fiel eher in der Klatschpresse auf als mit bemerkenswerten Filmbeiträgen. Eine Zeit lang sah es sogar danach aus, als würde er gar nicht mehr auf die Kinoleinwand zurückkehren.

Im WTF-Podcast sprach er nun mit Marc Maron über seine Schaffenspause und nannte auch den Grund hierfür:

„Ich habe beschissene Filme gedreht. Ich dachte mir, ‚Dieser Scheiß ist nicht lustig. Sie geben mir Razzies.‘ Diese Schweinebacken haben mir den Razzie für den schlechtesten Schauspieler gegeben. Also dachte ich mir, ‚Vielleicht wird es Zeit für eine Pause.‘“

Tatsächlich wurde Murphy erst ab 2003 in der Kategorie als schlechtester Schauspieler für eine Goldene Himbeere nominiert. Mit fünf Nominierungen und drei Auszeichnungen (alle für „Norbit“) zählt er zu den Schauspieler*innen mit den meisten Nominierungen für diesen Negativpreis.

Nach 33 Jahren kehrte Eddie Murphy als König (Prinz) Akeem zurück. Auch diese Stars schlüpften nach Jahrzehnten wieder in ihre Kultrollen:

Eddie Murphy: Comeback für das filmische Vermächtnis

Irgendwas lief also gehörig schief in Murphys Karriere; in den 1980er-Jahren galt er schließlich noch als absoluter Superstar mit zahllosen Kinohits und als brillanter Stand-Up-Comedian. Also musste eine Pause her:

„Ich wollte nur ein Jahr Pause nehmen, auf einmal waren sechs Jahre vergangen. Und ich saß auf der Couch und ich hätte darauf sitzenbleiben und niemals aufstehen müssen. Aber ich wollte nicht, dass der letzte Haufen von mir, auf den sie blicken, nur Mist ist. Der Plan war es, ‚Dolemite‘ zu drehen, dann Saturday Night Live, dann ‚Der Prinz aus Zamunda 2‘ und danach Stand-Up und mal schauen.“

Für seine Rolle als Rudy Ray Moore in „Dolemite Is My Name“ erhielt Murphy erneut eine Goldene Himbeere – dieses Mal aber den Razzie Redeemer Award für eine erfolgreiche filmische Rehabilitierung, wenn man so will. Mit dem Erfolg von „Der Prinz aus Zamunda 2“ dürfte die lange geplante Fortsetzung „Beverly Hills Cop 4“ neuen Auftrieb erhalten. Man darf also gespannt sein.

Kultfilme haben Bilder, die sich in das cineastische Gedächtnis einprägen. Daher sollte dieses Quiz kein Problem sein für euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories