Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Der Postmeister (1940) Film merken

Der Postmeister Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Der Postmeister: Heinrich George in einer Paraderolle als Urbild des gutmütigen Russen.

Ein gutmütiger Postmeister versorgt eine einsame Poststation. Tochter Dunja gibt dem Drängen von Rittmeister Minskij nach, folgt ihm nach St. Petersburg. Als Gerüchte zum Postmeister gelangen, will er die Wahrheit erfahren. Dunja, von Minskij getrennt, Edelmätresse und in Fähnrich Mitja verliebt, inszeniert, um den Vater zu täuschen, ein Hochzeitsfest mit Minskij. Die Täuschung gelingt, der Vater fährt beglückt zurück. Mitja wendet sich gekränkt von Dunja ab, die sich umbringt. Minskij muss ihr schwören, ihren Tod als den seiner Frau Dunja anzuzeigen.

Drama nach der Novelle von A.S. Puschkin um eine schöne Postmeisterstochter, deren Liebe zu einem Rittmeister bitter enttäuscht wird und die daraufhin Selbstmord begeht.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Meisterhaftes Melodram der Ufa, nach der Novelle von Alexander Puschkin (1831). Der gutmütige, einfältige, getäuschte Postmeister war ein Höhepunkt in der Karriere von Heinrich George (1893-1946), der in russischer Kriegsgefangenschaft starb. Auf dem glänzend inszenierten Hochzeitsfest trat Eva Mattes’ Mutter Margit Symo als Nackttänzerin auf. Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 verschwand der Film aus den Kinos, weil er Russen zu menschlich zeigte. Remake “Dunja” (Österreich 1955, Farbe).

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare