Der Ölprinz

   Kinostart: 12.08.1983
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Winnetou und Old Surehand machen Jagd auf einen Gauner, der nicht existierende Ölquellen verkauft und einen Siedlertreck in Gefahr bringt.

Der skrupellose Ölprinz hat es sich in den Kopf gesetzt, dem leichtgläubigen Bankier Duncan eine nicht existierende Ölquelle zu verkaufen. Als sein Plan durch einen Siedlertreck gestört wird, versucht er, das Problem durch die Navajo-Indianer aus der Welt schaffen zu lassen, indem er deren Häuptlingssohn ermordet und die Tat den Siedlern in die Schuhe schiebt. Winnetou und Old Surehand gelingt es, die Navajos zu überreden, mit dem Angriff zu warten. Old Surehand bleibt ein Tag Zeit, ihnen den wahren Mörder auszuliefern.

Einem Geschäftemacher, der dort Ölquellen verkaufen will, wo gar keine existieren, steht ein Siedlertreck im Wege.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Ölprinz

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Ölprinz: Winnetou und Old Surehand machen Jagd auf einen Gauner, der nicht existierende Ölquellen verkauft und einen Siedlertreck in Gefahr bringt.

    Nach „Unter Geiern“ die zweite Karl-May-Verfilmung, in der Hollywood-Altstar Stewart Granger („Scaramouche“) als Old Surehand zu sehen war - und das, obwohl in der Romanvorlage Old Shatterhand Seite an Seite mit Winnetou kämpft. Für die Anflüge von Humor war dieses Mal Heinz Erhardt als Orgel spielender Kantor Hampel zuständig. Zu den spektakuläreren Szenen des Films zählt der Fluchtversuch Winnetous mit Frauen und Kindern auf einem Floß durch Stromschnellen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Ölprinz