Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der öffentliche Feind

Der öffentliche Feind

Filmhandlung und Hintergrund

Der auf wahren Begebenheiten beruhende, durchwegs spannende Film zeigt James Cagney in einer Glanzrolle als aufstrebenden Kriminellen, der im Verbrechen die Möglichkeit sieht, der sozialen Unterschicht zu entkommen. Ihm gegenübergestellt ist sein Bruder (Donald Cook), der durch Arbeit und Bildung versucht, seine Lage zu verbessern, dennoch aber immer wieder zur Gewalt greifen muß. Abgerundet wird das düstere Bild...

Die bereits in der Kindheit entwickelten verbrecherischen Neigungen Tom Powers kommen vollends zur Entfaltung, als er vom Kneipier Paddy Ryan während der Prohibition zum Schnapsdiebstahl in großem Stil angeregt wird. Als Mitglied von Ryans Bande wird er im Kampf um das Brauereimonopol schließlich in einen Bandenkrieg verwickelt, dem sein Freund Matt zum Opfer fällt. Beim Versuch, sich allein an der Gegenseite zu rächen, kommt Tom zwar zunächst mit dem Leben davon, wird aber später entführt und ermordet.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der öffentliche Feind

Der öffentliche Feind im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der auf wahren Begebenheiten beruhende, durchwegs spannende Film zeigt James Cagney in einer Glanzrolle als aufstrebenden Kriminellen, der im Verbrechen die Möglichkeit sieht, der sozialen Unterschicht zu entkommen. Ihm gegenübergestellt ist sein Bruder (Donald Cook), der durch Arbeit und Bildung versucht, seine Lage zu verbessern, dennoch aber immer wieder zur Gewalt greifen muß. Abgerundet wird das düstere Bild vom Amerika während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch die Darstellung der Polizei, deren Rolle fast gänzlich auf die ohnmächtige Kommentierung des Geschehens reduziert ist.
    Mehr anzeigen