Bourne vs. Batman vs. Superman

Ehemalige BEM-Accounts  

Ich bin der Stärkste!

Matt Damon ist sich sicher: Jason Bourne ist der Größte! Bild: Universal

Endlich ist es wieder soweit, Matt Damon kehrt in seine Kultrolle als Jason Bourne zurück, nachdem er zuletzt Jeremy Renner das Feld überlassen hatte. Die Kameras laufen schon und Damon zeigt sich in Topform.

So auch bei einer kurzen Drehpause, die er einlegte um beim Filmfestival von Toronto die Werbetrommel für sein SciFi-Drama „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ zu rühren. Die Fans sprachen ihn natürlich trotzdem auf Bourne an – und wie er dazu stehe, dass sein alter „Good Will Hunting„-Kumpel Ben Affleck nun mit dem Part als Batman einen noch stärkeren Helden spiele. Darauf Damon selbstbewusst:

„Jason Bourne würde Batman dermaßen in den Arsch treten, keine Frage! Vielleicht müsste Batman erstmal noch Superman aus dem Weg räumen. Wenn er ihn schlägt, dann darf er gegen Jason Bourne antreten.“

„Science the Shit?!?“

Alle Bilder und Videos zu Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Damit spielt Damon natürlich auf die „Man of Steel„-Fortsetzung „Batman v Superman: Dawn of Justice“ an, in der die beiden DC-Helden erstmals gemeinsam in einem Kinofilm zu sehen sein werden.

Mal sehen, wie die Fans entscheiden: „Batman v Superman“ kommt im März 2016 ins Kino, das fünfte Bourne-Abenteuer dann im August.

Zuvor gibt’s Damon aber wie gesagt noch als auf dem Mars gestrandeten Astronauten zu sehen, der verzweifelt versucht, die vier Jahre, bis frühestens Rettung eintreffen kann, auf dem lebensfeindlichen Planeten allein zu überstehen. Kultzitat dazu: „I’m gonna science the shit out of this!“ – „Ich werd‘ hier solange Wissenschaft treiben, bis der Scheiß funktioniert!“ Was das genau bedeutet, gibt’s ab 8. Oktober im Kino zu erleben.

Zu den Kommentaren

Kommentare