Filmhandlung und Hintergrund

Deutsche Verfilmung des berühmten Romans von James Fenimore Cooper.

Huronen-Indianer Magua will gemeinsam mit dem Banditen Roger die zwei Töchter von Oberst Munroe in seine Gewalt bringen, um diesen dazu zwingen zu können, in seinem Fort gelagertes Gold herauszugeben. Dabei haben sie die Rechnung aber ohne Unkas, den letzten des von den Huronen ausgerotteten Stammes der Mohikaner, und seinen weißen Freund Falkenauge gemacht. Die beiden eilen den jungen Frauen zur Hilfe und können sich mit ihnen in das Fort ihres Vaters flüchten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der letzte Mohikaner: Deutsche Verfilmung des berühmten Romans von James Fenimore Cooper.

    Deutsche Verfilmung des berühmten Abenteuerromans von James Fenimore Cooper, entstanden unter der Regie von Harald Reinl mit der offenkundigen Absicht, an den damaligen Erfolg der Karl-May-Verfilmungen anzuknüpfen. Die internationale Besetzung verzeichnet u.a. die in May-Filmen erfahrene Karin Dor und Joachim Fuchsberger, der vorher vor allem in Edgar-Wallace-Krimis zu sehen war. Anfang der neunziger Jahre kam es zu einer aufwändigen Hollywood-Adaption des Romans durch Michael Mann mit Daniel Day Lewis in der Hauptrolle.

Kommentare