Filmhandlung und Hintergrund

Horrorklassiker, in dem Boris Karloff als Kutscher Leichen für einen Arzt beschafft.

Im Edinburgh des Jahres 1831 wird der junge Medizinstudent Donald Fettes Assistent des Arztes Dr. MacFarlane. Schon bald erfährt Fettes, woher die Leichen kommen, die MacFarlane für seine Anatomiestudien verwendet: der Kutscher Gray besorgt sie heimlich auf dem Friedhof. Gray will MacFarlane außerdem dazu zwingen, eine komplizierte Operation an einem verkrüppelten Mädchen durchzuführen. Da MacFarlane zur Vorbereitung der Operation Leichen benötigt, zieht Gary los und sorgt selbst für Nachschub.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Leichendieb

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Leichendieb: Horrorklassiker, in dem Boris Karloff als Kutscher Leichen für einen Arzt beschafft.

    Auf einer Erzählung von Robert Louis Stevenson beruhender Horrorklassiker, mit dem sich der erfolgreiche Genre-Produzent Val Lewton („Katzenmenschen“) inhaltlich vom Übernatürlichen ab- und den Schauergeschichten zuwandte. In einer seiner ersten eigenen Regiearbeiten gelingt es Robert Wise („Bis das Blut gefriert“) vorzüglich, Lewtons Vorliebe für Atmosphäre und angedeuteten Schrecken auf der Leinwand umzusetzen. Als ambivalenter Kutscher - skrupellos, aber nett zu Kindern - hat Boris Karloff („Frankenstein“) eine seiner besten Rollen.

Kommentare