Filmhandlung und Hintergrund

Gregory Peck im Luftkrieg gegen Deutschland.

Während des Zweiten Weltkriegs ist 1942 eine amerikanische Bomberstaffel in England stationiert. Die Einheit wird von General Frank Savage kommandiert, der die alliierten Luftangriffe auf Deutschland koordinieren soll. Er gilt als harter, unnachgiebiger und mitleidloser Befehlshaber. Der anfänglichen Disziplinlosigkeit der Männer, die durch endlose Einsätze an den Rand des Nervenzusammenbruchs gelangen, setzt Savage eine sie motivierende Überzeugungsstrategie entgegen, die zum Erfolg führt.

England 1942: Der neue Kommandeur einer Bomberstaffel drillt seine Männer mit drastischen Mitteln, versteht es dabei aber auch, die Truppe neu zu motivieren. Gregory Peck spielt die Hauptrolle in diesem eindrucksvollen Kriegsfilm.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Kommandeur: Gregory Peck im Luftkrieg gegen Deutschland.

    Der Luftkrieg gegen Deutschland aus amerikanischer Sicht, ähnlich wie im Film „Memphis Belle“. Für Gregory Peck eine Charakterrolle nach Maß, die er von „Des Königs Admiral“ bis „MacArthur - Held des Pazifik“ perfektionierte. Zunächst unnachsichtig und stur, erscheinen seine Handlungen als notwendig für die Aufrechterhaltung von Moral und Disziplin. Henry King, ein ausgezeichneter Schauspieler-Regisseur, von Peck ausdrücklich gelobt, konzentriert sich auf den Stress, den die Bombenflüge auf die Männer ausüben.

Kommentare