Im Moment gelingt Disney einfach alles. Der gigantische Konzern hetzt von einem Erfolg zum nächsten und es ist kein Ende in Sicht. Jüngster Eintrag in dem beeindruckenden Lauf ist die Neuverfilmung von „Der König der Löwen“.

Der König der Löwen“ begeistert immer noch die Massen. 25 Jahre nach dem Zeichentrick-Klassiker vermag auch das Update von Regisseur Jon Favreau zu überzeugen. An seinem ersten Wochenende in den USA konnte das Remake gleich mehrere neue Bestmarken aufstellen, wie Box Office Mojo berichtet. 185 Millionen US-Dollar spielten Simba, Pumbaa und Co. bislang ein, was „Der König der Löwen“ den erfolgreichsten Start eines Animationsfilms überhaupt beschert. Bislang hielt die Fortsetzung „Die Unglaublichen 2“ mit 182,6 Millionen US-Dollar diesen Rekord. Voraussetzung ist natürlich, dass man den als Live-Action-Remake vermarkteten Film auch als Animationsfilm deklariert.

Doch auch wenn man dies nicht tut, dann purzeln die Rekorde. „Der König der Löwen“ konnte in den USA noch zwei weitere Bestmarken knacken. Zum einen ist dem Remake der beste Filmstart des Monats Juli gelungen, zum anderen der beste Start eines Films mit einer „PG“-Altersfreigabe. Die besagt, dass jeder den Film sehen kann und die Begleitung durch einen Erwachsenen Minderjährigen lediglich empfohlen wird, nicht aber Bedingung für den Kinobesuch ist. In Deutschland ist „Der König der Löwen“ von der FSK ab 6 Jahren freigegeben. Weitere Informationen erfahrt ihr in unserem Elternratgeber zum Film.

Wie gut der neuste Hit aus dem Hause Disney ist, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen. Im Video stehen uns außerdem die Macher Rede und Antwort:

Die größten Unterschiede zwischen dem Zeichentrickfilm und dem Remake haben wir hier für euch zusammengefasst:

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
„Der König der Löwen“: Die 20 größten Unterschiede zwischen Klassiker und Neuauflage

Auch in Deutschland ist „Der König der Löwen“ ein Kino-Hit

Dass „Der König der Löwen“ nicht nur in den USA punkten würde, war natürlich klar. Auch bei uns in Deutschland landete das Remake souverän auf dem ersten Platz und konnte seit seinem Kinostart am Mittwoch, dem 17. Juli 2019 bereits 1,1 Millionen Besucher in die Kinos locken (Quelle: Blickpunkt Film). Damit ist das Original mit etwa 100.000 Zuschauern mehr vom Remake geschlagen worden. Das Nachsehen hat hierzulande Spider-Man, dessen Solo-Abenteuer „Far From Home“ nunmehr auf dem zweiten Platz zu finden ist.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare