Das Remake des Zeichentrickklassikers „Der König der Löwen“ bricht derzeit alle Rekorde. Ist bereits ein zweiter Teil in Planung?

Unser Interview mit dem Regisseur & dem Komponisten

Noch hat sich Disney nicht offiziell zu einem zweiten Teil der Realverfilmung geäußert. Beim Blick auf den Erfolg des Films scheint dies aber nur eine Frage der Zeit zu sein. Seit dem deutschen Kinostart am 17. Juli 2019 haben es sich Simba, Nala, Timon und Pumbaa an der Spitze der Charts gemütlich gemacht und trotz Sommerhitze über 2,1 Millionen Besucher in die Kinos gelockt. Damit ist „Der König der Löwen“ hierzulande der dritterfolgreichste Film des Jahres 2019. Mehr Zuschauer hatten nur „Avengers: Endgame“ und „Drachenzähmen leicht gemacht 3“.

Auch im Rest der Welt führt „Der König der Löwen“ die Charts an und hat jüngst die Milliarden-Marke bei den Einspielergebnissen geknackt. Bei einem Budget von knapp 260 Millionen US-Dollar ist dies eine äußerst lukrative Gewinnspanne für Disney. Die Realverfilmung „The Jungle Book“, die ebenfalls von Regisseur Jon Favreau stammt, hatte 2016 einen ähnlich großen Erfolg verbuchen können – was Disney dazu bewogen hatte, noch im selben Jahr eine Fortsetzung anzukündigen. Bei „Der König der Löwen“ wird es sicher ganz ähnlich laufen, zumal es für einen Nachfolger genug zu erzählen gibt.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
„Der König der Löwen“: Die 20 größten Unterschiede zwischen Klassiker und Neuauflage

„Der König der Löwen 2“: Wovon könnte die Fortsetzung handeln?

Nach dem großen Erfolg des Zeichentrickfilms von 1994 sind einige Sequels und Spin-offs auf DVD und im TV erschienen. Dazu zählen die Fortsetzungen „Der König der Löwen 2 – Simbas Königreich“ und „Der König der Löwen 3 – Hakuna Matata“ sowie die Fernsehserien „Abenteuer mit Timon und Pumbaa“ und „Die Garde der Löwen“. Letztere Serie hat außerdem die beiden Film-Specials „Das Gebrüll ist zurück“ und „The Rise of Scar“ erhalten.

Viele Fans wären wahrscheinlich damit einverstanden, dass Disney als nächstes den DVD-Nachfolger „Simbas Königreich“ als Realverfilmung in Angriff nimmt, denn die Fortsetzung kam seinerzeit gut an und entwickelte sich zur erfolgreichsten Videoveröffentlichung ihrer Zeit. Darin trifft Simbas Tochter Kiara auf den jungen Löwen Kovu, der sich bald als Nachfolger Scars entpuppt.

Der einzige Schwachpunkt von „Simbas Königreich“ sind die etwas mittelmäßigen Lieder, die für den „Der König der Löwen 2“-Kinofilm noch einmal überarbeitet werden müssten. Falls Stars wie Beyoncè auch in der Fortsetzung zurückkehren, wäre dieser Teil sicherlich kein Problem. Da die Künstlerin gerade mit ihrem vom Film inspirierten Album erfolgreich in den Charts vertreten ist, steht sie einer Rückkehr sicher offen gegenüber. Wir halten auch auf dem Laufenden.

Welcher „König der Löwen“-Charakter ist dein Seelentier?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare