Der Kampf

Filmhandlung und Hintergrund

Britischer Abenteuerfilm, in dem Trevor Howard als Vertreter der Kolonialmacht dem aufständischen Yul Brynner in Indien das Handwerk legen soll.

In den 1920er-Jahren haben die britischen Kolonialherren Probleme mit dem Bergvolk der Bhantas. Nachdem man unter einem Vorwand den gesamten Stamm des Führers Sultan inhaftiert hat, gelingt diesem mit seinen Leuten der Ausbruch. Dabei kommen allerdings Sultans Frau und ihr neugeborenes Baby ums Leben. Polizeioffizier Freddy Young erhält den Auftrag, Sultan wieder einzufangen. Im Laufe mehrerer Scharmützel wächst der gegenseitige Respekt zwischen den Kontrahenten.

Klassischer Abenteuerfilm, in dem sich Yul Brynner als indischer Rebellenführer und Trevor Howard als britischer Offizier unerbittlich gegenüberstehen, auch wenn schließlich beide die Ehrenhaftigkeit des anderen anerkennen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Kampf: Britischer Abenteuerfilm, in dem Trevor Howard als Vertreter der Kolonialmacht dem aufständischen Yul Brynner in Indien das Handwerk legen soll.

    Britischer Abenteuerfilm, mit dem sich Regisseur Ken Annakin nach seinem epischen Zweiter-Weltkriegs-Film „Die letzte Schlacht“ den Kolonialaktivitäten der Briten in Indien zuwandte. Yul Brynner („Der König und ich“) gibt eine seiner typischen Vorstellungen als edler Exoten-Führer, während Trevor Howard („Meuterei auf der Bounty“) den aufrechten britischen Offizier spielen darf, der sich gegen Klischees wie den erbarmungslosen Vorgesetzten (Harry Andrews) durchsetzen muss. Der Film wurde in Deutschland ursprünglich unter dem Titel „Der Kampf“ vermarktet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Kampf