Filmhandlung und Hintergrund

Humorvolle TV-Serie über einen Bürgermeister in einer fiktiven bayerischen Gemeinde.

Andreas Kaiser kehrt nach rund 15 Jahren in seinen bayerischen Heimatort Schexing zurück. Die Bürgermeisterwahlen stehen an, doch es findet sich niemand, der das Amt übernehmen will. Gemeindekämmerer Nelz und Rathausleiterin Rosi Specht sehen in Andreas den idealen Kandidaten. Unerfahren wie er ist, glauben sie leichtes Spiel mit ihm zu haben. Ein Irrtum, wie sich schon bald herausstellt. Nicht weniger stur als sein Vater, Großbauer Ludwig Kaiser, stürzt sich Andreas in die Arbeit, entwickelt ungewohnte Ideen und beginnt langsam aber sicher, den idyllischen Ort umzukrempeln. Was nicht den Beifall von allen findet.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Kaiser von Schexing (1. Staffel)

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Kaiser von Schexing (1. Staffel): Humorvolle TV-Serie über einen Bürgermeister in einer fiktiven bayerischen Gemeinde.

    TV-Serie von Franz Xaver Bogner, der diesmal die ländliche Gemeindepolitik aufs Korn nimmt. Für Dieter Fischer (Andreas Kaiser) ist die Serie die erste große Hauptrolle. Zuvor spielte er vornehmlich Nebenrollen, unter anderem auch in Bogners Serie „München 7“. Schexing ist ein fiktiver Ort. Die Außenaufnahmen entstanden in Rain am Lech und in Isen, wo Bogner auch schon Szenen seiner Serie „Irgendwie und Sowieso“ gedreht hatte.

Kommentare