Filmhandlung und Hintergrund

Pathetisches Biopic über den Schweizer Suter, auf dessen Land erstmals Gold gefunden wurde, was den kalifornischen Goldrausch auslöste.

Der Schweizer Johann August Suter flieht hochverschuldet nach Amerika. Nach Jahren vergeblicher Versuche, gelangt er in der Nähe von San Francisco tatsächlich wieder zu Wohlstand und Ansehen. Er kann seine Schulden bezahlen und holt seine Familie zu sich. Doch dann wird auf seiner Farm Gold gefunden. Suter kann die gierigen Massen nicht im Zaum halten und muss den Tod seiner Frau und seiner Söhne verkraften. Kurz darauf bricht in San Francisco ein Großfeuer aus, das auch Suters Farm bedroht.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Kaiser von Kalifornien

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Kaiser von Kalifornien: Pathetisches Biopic über den Schweizer Suter, auf dessen Land erstmals Gold gefunden wurde, was den kalifornischen Goldrausch auslöste.

    Bergfex Luis Trenker drehte diesen Abenteuerreißer, der ganz auf ihn zugeschnitten war, in Baden-Württemberg und Italien. 1936 bekam er dafür in Venedig den Mussolini-Pokal als bester ausländischer Film. Im gleichen Jahr kam der amerikanische Film „Sutter’s Gold“ in die US-Kinos, dessen Produktionskosten den damaligen Standard um das Zwanzigfache überschritten und zum finanziellen Desaster für Universal Pictures wurden.

Kommentare