Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Hobbit: Smaugs Einöde
  4. News
  5. RTL landet mit Top-Film am Sonntagabend enttäuschenden Flop

RTL landet mit Top-Film am Sonntagabend enttäuschenden Flop

RTL landet mit Top-Film am Sonntagabend enttäuschenden Flop
© Warner

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Der Sonntagabend gehört in Deutschland seit über 40 Jahren dem „Tatort“. An der Beliebtheit der Krimis hat sich bis heute nichts geändert und so schaut die Konkurrenz meist nur bedröppelt in die Röhre, während die Kommissare in der ARD ihrer Ermittlungsarbeit nachgehen. So auch am letzten Sonntag.

Der Kölner Tatort lockte über 10 Millionen Menschen vor die Fernseher und ist damit klar Tagessieger. Leidtragender ist der Privatsender RTL, der seinem Publikum eine Reise nach Mittelerde als Krimi-Alternative anbot. Doch die Zahlen sind eindeutig. „Der Hobbit - Smaugs Einöde“ konnte lediglich 1,6 Millionen Zuschauer für sich gewinnen, was laut DWDL  einen mehr als bescheidenen Marktanteil von lediglich 7,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zur Folge hat. Damit landet RTL in der Gesamtwertung des Sonntagabends nur auf dem sechsten Platz, der schlechteste Wert seit Juni vergangenen Jahres.

 „Tatort“ & „Interstellar“ zu große Konkurrenz für Peter Jackson

Bereits zum vierten Mal lief am Sonntagabend „Der Hobbit - Smaugs Einöde“ auf RTL. Das kann natürlich für die schwachen Marktanteile verantwortlich sein, jedoch behalfen sich die Programmplaner von ProSieben ebenfalls einer Wiederholung. Dort lief zum zweiten Mal das Sci-Fi-Epos „Interstellar“ und konnte ebenfalls keine berauschenden Quoten erzielen. Im Verhältnis zur Ausstrahlung von „Der Hobbit - Smaugs Einöde“ hatte der Film dennoch klar die Nase vorn. 1,99 Millionen Zuschauer sorgten für einen zweistelligen Marktanteil von 10,6 Prozent in der Zielgruppe.

Am Ende des Tages bleibt die Erkenntnis, dass die Bastion „Tatort“ am Sonntagabend nicht von Hollywoodproduktionen erklommen werden kann, egal ob es sich um Free-TV-Premieren handelt oder um Wiederholungen vermeintlich populärer Filme. Weitergesendet wird in Zukunft dennoch, schließlich können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass die privaten Sender künftig sonntags die weiße Flagge hissen und ab 20:15 Uhr für 90 Minuten ein Testbild ausstrahlen.