Vor mittlerweile 14 Jahren endete eine der beliebtesten Film-Trilogien aller Zeiten. Die „Der Herr der Ringe“-Reihe wurde im Anschluss um eine „Der Hobbit“-Trilogie erweitert und Fans dürfen sich künftig auf gleich zwei Biopics zum Schöpfer der Fantasy-Welt, J. R. R. Tolkien, freuen, wie wir jetzt überraschend erfahren haben.

Wie Deadline berichtet, wurde der finnische Regisseur Dome Karukoski („Helden des Polarkreises“) verpflichtet, um das Biopic „Tolkien“ zu inszenieren. Darin geht es um den gleichnamigen Autoren der „Der Herr der Ringe“-Trilogie und von „Der Hobbit“, der mit seinen Geschichten um Mittelerde selbst über 30 Jahre nach seinem Tod noch Leser auf der gesamten Welt begeistert.

5 unglaublich düstere Geheimnisse aus „Der Herr der Ringe“-Reihe

In insgesamt sechs Kino-Adaptionen verfilmte Peter Jackson diese Werke und Fans, die von der Fantasy-Welt nicht genug bekommen können, erhalten mit dem zusätzlichen Biopic weitere Eindrücke zu dessen Architekten. Denn neben „Tolkien“ wurde bereits letztes Jahr der Film „Middle-Earth“ angekündigt, in dem ebenfalls das Leben des Autors aufgegriffen wird, doch beide setzen sich unterschiedliche Schwerpunkte.

Bilderstrecke starten(52 Bilder)
Die größten Filmfehler aus Hollywood: Peinliche Patzer zum Haareraufen

J. R. R. Tolkien kommt gleich zweimal ins Kino

Sowohl „Tolkien“ als auch „Middle-Earth“ handeln von den jungen Jahren J. R. R. Tolkiens, bis dieser im Ersten Weltkrieg kämpft, was seinen späteren Schaffensprozess maßgeblich prägte. „Tolkien“ konzentriert sich allerdings auf seine Freundschaft zu einer Gruppe Außenseiter in der Schule, während „Middle-Earth“ seine Liebe zu seiner späteren Frau Edith Bratt ins Zentrum rückt.

So sehen die Stars aus „Der Herr der Ringe“ heute aus

Welche Rolle genau „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ in „Tolkien“ spielen, ist also nicht genau klar, doch wird man vermutlich zahlreiche Querverweise zu seinen berühmten Werken einbauen und uns den Mann hinter dem Epos näherbringen. Wer nicht genug von Mittelerde bekommen kann, darf sich also auf gleich zwei neue Filme zu dem weltweiten Phänomen freuen.

Für „Tolkien“ und „Middle-Earth“ ist derzeit kein Kinostart bekannt, auch die Besetzung muss noch offiziell verkündet werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare